Montag, 17. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Oktober 2016
Unfallflucht nach Sekundenschlaf
RAMMINGEN. Am Freitagabend fuhr ein 26-jähriger Mann aus Türkheim von Augsburg kommend in Richtung Allgäu. Dabei verfiel er gleich zweimal dem Sekundenschlaf. Der erste Vorfall ereignete sich auf der B17, wobei er hier die Mittelleitplanke touchierte. Der zweite Unfall ereignete sich bei einem Kreisverkehr auf der Staatsstraße vor Rammingen. Der Fahrer fuhr hier gleich zwei Verkehrsschilder um und entfernte sich erneut vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am darauffolgenden Samstag stellte sich der junge Mann bei der Polizei und räumte die Tat ein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der 26-Jährige muss sich jetzt strafrechtlich wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht verantworten. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Fahrer unter Drogeneinfluss
PFAFFENHAUSEN/UNTERKAMMLACH. Bei Verkehrskontrollen am Sonntagnachmittag fielen der Polizei Mindelheim zwei Verkehrsteilnehmer auf, bei welchen sich Verdachtsmomente ergaben, dass sie unter der Beeinflussung von Betäubungsmittel standen. Der erste Verkehrsteilnehmer, ein 35-jähriger Unterallgäuer, wurde am Nachmittag in Pfaffenhausen kontrolliert. Der zweite Fahrzeugführer, ein 26-jähriger Mann aus Kempten, wurde in den frühen Abendstunden in Unterkammlach angehalten. Bei beiden war ein Drogenvortest jeweils positiv auf THC. Daher mussten die Fahrzeugführer im Anschluss eine Blutprobe abgeben. Wenn die Blutuntersuchung positiv ausfällt, erwartet die beiden ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
ERKHEIM. Kreisstraße MN 32. In den späten Abendstunden des Sonntag, 16.10.2016, befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Pkw die MN 32 auf Höhe Moosmühle. Hier kam sie alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab aufs Bankett und überfuhr hier einen Leitpfosten. Offensichtlich schlug sie sehr stark nach links ein, überquerte nun komplett die Fahrbahn und verließ diese nach links. Hier prallte sie mit der Fahrzeugfront gegen einen Baum. Durch den ausgelösten Airbag sind ihre Verletzungen glücklicherweise nur gering (Prellungen). Sie wurde dennoch zur ambulanten Überprüfung ins Klinikum Memmingen verbracht, das Fahrzeug durch eine Firma abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahren unter Alkohol-/bzw. Drogeneinwirkung
MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Sonntag, 16.10.2016, wurde ein 18-Jähriger in Memmingen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, bei welcher er drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt wurde. Ihn erwartet nun ein mindestens einmonatiges Fahrverbot. Nachdem sich der junge Mann allerdings noch in der Probezeit befindet, wird er sich auf jeden Fall einer Nachbeschulung unterziehen müssen. Zudem wird die Straßenverkehrsbehörde prüfen, ob ihm aufgrund charakterlicher Nichteignung der Führerschein entzogen wird. (PI Memmingen)
MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Samstag, 15.10.2016, wurde ein 32-Jähriger von einer Streifenbesatzung in der Augsburger Straße kontrolliert, da er während der Fahrt kein Licht am Fahrrad hatte. Hierbei wurde starker Alkoholgeruch festgestellt und ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 2 Promille. Daraufhin wurde im Klinikum Memmingen eine Blutentnahme durchgeführt. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen