Samstag, 19. November 2016

Memmingen: Heranwachsender mit Pistole am Bahnhof

Memmingen: Heranwachsender mit Pistole am Bahnhof
Symbolfoto
Bei einer Personenkontrolle der Schleierfahnder am Memminger Bahnhof wurden am Freitagabend mehrere Heranwachsende angetroffen. Auf Nachfrage, ob sie verbotene Gegenstände oder Waffen mit sich führen, verneinten die jungen Herren dies. Umso größer war für die eingesetzten Beamten der Schleierfahndung die Überraschung, als sie bei einem der Männer eine täuschend echt aussehende Pistole im Hosenbund steckend bei der Durchsuchung fanden. 
Anzeige
Wie sich bei näherer Betrachtung herausstellte, handelte es sich dabei um eine CO2-Pistole zum Verschießen von Plastikkügelchen. Den zum Führen der Schusswaffe erforderlichen Waffenschein konnte der heranwachsende Berufsschüler aus dem Unterallgäu jedoch nicht vorzeigen, da er gar keinen besitzt. Auf die Frage, was er mit einer Pistole nachts am Bahnhof in Memmingen macht, gab er an, dass er die Waffe zum Spaß dabei hatte. Die Pistole wurde sichergestellt, den Besitzer erwartet eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz. (PIF Lindau)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen