Freitag, 4. November 2016

Memmingen: Neue und erste „alte“ Gäste beim 5. Memminger Babyempfang

Memmingen: Neue und erste „alte“ Gäste beim 5. Memminger Babyempfang
Melina (22 Monate) hat sich gerade noch von ihrer Mama Daniela Kaufmann „einfangen“ lassen. So erhält auch Max (3 ½ Monate) ein gemeinsames Erinnerungsfoto mit Oberbürgermeister Dr. Holzinger und Bürgermeisterin Margareta Böckh. Auf dem schützenden Arm von Papa Marc Kaufmann und an der Hand des Rathauschefs ist Max ganz zufrieden. (Foto: Alexandra Wehr/Pressestelle Stadt Memmingen)
„Herzlich willkommen im Rathaus“, mit diesen Worten begrüßt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger letztmals die eingeladenen Babys, Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder zum 5. Memminger Babyempfang. Zumindest die kleinsten Gäste sind davon völlig ungerührt, sie quietschen glücklich oder auch mal zornig in der Rathaushalle. Selbst von einem Fernseh-Team des Bayerischen Rundfunks ließen sich weder die 28 Babys noch ihre zahlreichen Geschwister beeindrucken. Auch die knapp 2-jährige Melina, die ihren kleinen Bruder Max begleitet, hüpft unbeschwert herum. 
Anzeige
Sie ist sozusagen ein „alter Hase“, war sie doch beim zweiten Babyempfang selbst eingeladen und kennt den Ablauf schon. Für Max hingegen ist alles neu und aufregend und so bleibt er lieber auf Papas Arm. Neben den Grußworten stehen ein geselliges Miteinander mit einer Bewirtung, ein spannendes Rathausquiz für die Geschwisterkinder und ein Bastelangebot auf dem Programm. Das kleine rote Halstuch als Willkommensgeschenk wird sofort angelegt und ist ein schöner Blickfang für das „Foto-Shooting“ zur Erinnerung an den besonderen Nachmittag. „Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen“, zitiert die Ideengeberin des Empfangs Margareta Böckh ein persisches Sprichwort. 
Anzeige
Als Stadt Memmingen dürfe und wolle man die Kinder ein Stück des Weges begleiten und unterstützen, so die Bürgermeisterin. Die Bündniskoordinatorin und Gleichstellungsbeauftragte Claudia Fuchs informiert über das städtische „Bündnis für Familien“, dem inzwischen weit über 50 Organisationen, Verbände und Einrichtungen angehören. Zahlreiche Bündnismitglieder sind an diesem Nachmittag im Rathaus vertreten und stellen das umfassende Angebot für Familien und Alleinerziehende in Memmingen vor. (Quelle: Stadt Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen