Montag, 14. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. November 2016
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Ein 56-jähriger Mann befuhr am Samstag, 12.11.2016 gegen 18:45 Uhr den Adenauerring in östlicher Fahrtrichtung und bog nach links in die Donaustraße ein. Während des Abbiegevorgangs übersah der Fahrer einen entgegenkommenden 65-jährigen Mann, der den Schumacherring (Donaustraße) in westlicher Richtung befuhr. Der 56-jährige Fahrer, stieß daraufhin mit der rechten Front in das rechte Heck des 65-Jährigen. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 17.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Haftbefehl vollzogen
HOLZGÜNZ. Auf dem Parkplatz Burgacker der A 96 nahm die Schleierfahndung Pfronten am 11.11.16 einen 49-jährigen Rumänen fest. Dieser war wegen Diebstahls zur Festnahme ausgeschrieben. Des Weiteren hatte man ihm die Fahrerlaubnis entzogen. Der 49-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis kommt auf den Fahrer noch eine Strafanzeige zu. (PStF Pfronten)

Litauischer Führerschein beschlagnahmt
HOLZGÜNZ. Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der A96 wurde ein 51-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonnen-Sattelzug angehalten. Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis durch ein deutsches Gericht entzogen wurde, er seinen Führerschein aber noch nicht abgegeben hatte. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt und der Lkw abgestellt. Die litauische Spedition musste einen Ersatzfahrer schicken. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigung
MEMMINGEN. Unbekannte Täter haben vermutlich mit einem Stein, eine Fensterscheibe eines Gebäudes am Martin-Luther-Platz in Memmingen, eingeworfen. Der Tatzeitraum war in den späten Abendstunden dem 12.11.2016 ca. 22:00 Uhr auf den 13.11.2016 ca. 09:00 Uhr. Täterhinweise bitte an die PI Memmingen unter 08331/100-0. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall
ETTRINGEN. Am Sonntagvormittag kam ein 19-Jähriger in der Tussenhauser Straße mit seinem Pkw aufgrund Unachtsamkeit zunächst auf den Bordstein am rechten Fahrbahnrand. Dabei lenkte er nach links, kam von der Fahrbahn ab und fuhr sich anschließend in einem Bachbett fest. Die verständigte Feuerwehr Ettringen musste den Pkw bergen, sowie geringen Betriebsmittelaustritt auf der Wasseroberfläche binden. Ob letztendlich Schaden am Bachbett entstand, muss mit der Gemeinde noch abgeklärt werden. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 3.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen