Montag, 14. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. November 2016
In Oberstaufen entwendeten Mercedes in Lichtenstein sichergestellt:
OBERSTAUFEN. Ein am 11.11.2016 in Oberstaufen entwendeter Mercedes Benz, konnte bereits einen Tag später von der Polizei in Lichtenstein sichergestellt werden. Am Vormittag, des 11.11.2016 erstattete der Fahrzeughalter bei der Polizei in Oberstaufen Strafanzeige, weil ein Angehöriger seinen Daimler aus der Garage entwendet hatte. Nachdem die Polizei das Fahrzeug sofort in die Fahndung gegeben hatte, konnte der 50-jährige Tatverdächtiger am nächsten Tag durch die Polizei in Lichtenstein gestellt und das Fahrzeug sichergestellt werden. Den Täter erwartet nicht nur eine Strafanzeige wegen Pkw-Diebstahl sondern auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr, weil er keinen Führerschein besaß und zudem erheblich betrunken war. Der genaue Alkoholwert kann erst nach dem Ergebnis der in Lichtenstein durchgeführten Blutentnahme bestimmt werden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Wohnungsdurchsuchung führt zu Rauschgiftfund
IMMENSTADT. Im Rahmen einer Durchsuchung in der Wohnung eines 44-jährigen wurden am Samstag, gegen 20.45 Uhr, diverse Rauschgiftutensilien sowie geringe Mengen von Marihuana aufgefunden. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
WERTACH. Am Sonntag, gegen 21.37 Uhr, befuhr eine 29-Jährige die Staatsstraße 2007 von Wertach in Richtung Kranzegg, als plötzlich ein Reh von links auf die Fahrbahn gelaufen kam. Die Frau konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Reh war sofort tot. (PI Immenstadt)
Anzeige
Fahrverbote nach Fahrten unter Alkohol und Drogeneinfluss
ALTUSRIED/KEMPTEN. Sonntagmorgen, gegen 07:30 Uhr, wurde ein 30-Jähriger als Führer eines Kraftfahrzeugs einer Verkehrskontrolle in der Heiligkreuzer Straße unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Ein ebenfalls 30-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle im Gemeindebereich Altusried unterzogen. Hierbei wurden beim Fahrer durch die Polizeibeamten Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt. Der Pkw-Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Beide Fahrer sehen einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige entgegen, wobei sie auch mit einem Fahrverbot zu rechnen haben. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen