Dienstag, 15. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. November 2016
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Am 14.11.16 gegen 11.30 Uhr wurde auf der B 308 Höhe Paradies ein 34-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, bei welchem die Augen auffällig gerötet waren. Einen möglichen Betäubungsmittelkonsum wies der Pkw-Fahrer weit von sich und war auch schnell bereit einen Urintest durchzuführen. Das Ergebnis gab jedoch den Verdachtsmomenten der Oberstaufener Polizei Recht, denn dieser war positiv auf Kokain. Kleinlaut gab der Fahrer nun zu nach der Beerdigung eines Kumpels eine Line gezogen zu haben. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Eisplatte fliegt auf A980 von Lkw und zertrümmert Frontscheibe - Fahrer leicht verletzt
SULZBERG. Am 14.11.2016 gegen 09:20 Uhr wollte ein 55-jähriger Kemptener einen Lkw auf der A980 in Fahrtrichtung Lindau, kurz hinter dem Allgäuer Dreieck, überholen. Unmittelbar vor dem Überholvorgang fiel jedoch eine Eisplatte vom Lkw und direkt in die Windschutzscheibe des Kemptners. Dessen Frontscheibe wurde dadurch komplett zertrümmert und er zog sich leichte Schnittverletzungen zu. Der Lkw setzte seine Fahrt fort ohne anzuhalten. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-2050 in Verbindung zu setzen. (VPI Kempten)

15-Jähriger wird nach Pöbelei an Eltern übergeben
KEMPTEN. Am Montagabend kam es Auf’m Plätzle in Kempten zu einer Pöbelei durch einen 15-jährigen Kemptner - zum Nachteil eines 17jährigen Kemptners. Nachdem sich die beiden Kontrahenten schließlich nicht einig wurden, wer nun die Ursache für den Streit, bei dem es zu keinen Straftaten kam, gesetzt hat, wurde die Polizei hinzugerufen. Der Fall wurde geklärt, der 15jährige mit einem Alkoholwert von mehr als zwei Promille seinen Eltern übergeben. (PI Kempten)
Anzeige
Streitigkeit schon in den frühen Morgenstunden
KEMPTEN. Am Montagmorgen wurde der Polizei Kempten eine Streitigkeit mitgeteilt. Ein 46-Jähriger aus dem Oberallgäu wollte gegen 06:25 Uhr in volltrunkenem Zustand, mit über 2 Promille, in die Wohnung seiner ehemaligen Freundin, was er lautstark kundtat. Dies blieb auch durch einen Nachbarn, einen 55-jährigen Kemptner nicht unbemerkt. So kam es zu einem Streitgespräch zwischen dem 46- und dem 55-Jährigen. Als der 55-jährige Kemptner nach Eintreffen der Polizei vor die Tür ging, entschloss sich der 46-Jährige auf diesen loszugehen. Ein körperliches Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten wurde durch ein Eingreifen der Polizei verhindert. Hierbei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Die Ermittlungen gegen den 46-Jährigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen. (PI Kempten)

Urkundenfälschung
DIETMANNSRIED. Nachdem ihm 2009 die Fahrerlaubnis entzogen worden war, besorgte sich ein 51-jähriger, in Kempten wohnender Mann einen gefälschten zypriotischen Führerschein. Am 14.11.16 zog eine Streife der Schleierfahndung Pfronten den Mann auf der A 7 bei Dietmannsried für eine Kontrolle aus dem Verkehr. Die Polizeibeamten erkannten die Fälschung, stellten den Führerschein sicher und zeigen den 51-Jährigen wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis an. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen