Donnerstag, 24. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. November 2016
Starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus
BLAICHACH. Am Mittwoch, gegen 06.30 Uhr, wurde der PI Immenstadt eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Heinrich-Gyr-Straße gemeldet. Vor Ort konnte starker Rauch festgestellt werden, der vom Keller her aus der Haustüre drang. Alle vier Bewohner des Hauses konnten dieses unverletzt verlassen. Als Ursache konnte schließlich ein technischer Defekt, eine Verpuffung im Ölbrenner, festgestellt werden, der zu der Rauchentwicklung geführt hatte. Die Feuerwehren Blaichach und Bihlerdorf waren mit 54 Mann vor Ort. Zu einem Brand kam es nicht. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
BLAICHACH. Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, befuhr eine 88-Jährige die Illerstraße, kam hierbei aus noch ungeklärter Ursache nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden 54-Jährigen. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. (PI Immenstadt)

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs
OBERSTDORF. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein 42-jähriger Autofahrer in Oberstdorf angehalten. Bei der Kontrolle wirkte der Fahrer sehr nervös und erklärte gegenüber den Beamten, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Aufgrund der gegebenen Umstände wurde zudem ein Drogentest durchgeführt. Das Ergebnis verlief positiv. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie eine Anzeige wegen Führens eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss von Betäubungsmittel. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall
HINANG. In den gestrigen Mittwoch, gegen 13.10 Uhr, befuhr ein 86-Jähriger mit seinem E-Bike die Kreisstraße OA 4 von Schöllang kommend in Richtung Altstädten und fuhr mit langsamer Geschwindigkeit immer weiter nach links hinüber. Ein nachfolgender 18-jähriger Fahranfänger konnte die Situation nicht richtig einordnen und wollte zuerst den Radfahrer noch überholen. Er erkannte jedoch, dass dieser immer weiter auf die linke Straßenseite wechselte und musste es ihm gleichtun. Schließlich fuhr der Pkw-Fahrer links in die Wiese hinein und blieb vorher noch mit seinem rechten Außenspiegel an dem Radfahrer und einem Weidezaun hängen. Der Radfahrer stürzte, bleib aber unverletzt. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf 200 Euro. (PI Sonthofen)

Lasermessung
OBERSTAUFEN. Am 21.11. und 23.11.16 wurden durch die Polizei Oberstaufen Lasermessungen auf der Staatsstraße 2005 zwischen Weißach und Aach durchgeführt. Hierbei wurden zwei Pkw Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Zum einen ein Pkw-Fahrer mit 160 km/h und ein weiterer mit 141 km/h. Erlaubt sind in diesem Streckenabschnitt 100 km/h. Den schnelleren der beiden, einen 21-jährige Mann, erwarten ein Bußgeld von mindestens 480 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot. Außerdem wurde ein Lkw-Fahrer mit einem 40 Tonnen Sattelzug mit 81 km/h gemessen, obwohl für diesen eine Höchstgeschwindigkeit auf Landstraße von 60 km/h gilt. Bei diesem wurde außerdem festgestellt, dass er keine gültige Fahrerlaubnisklasse CE besaß und daher neben dem Geschwindigkeitsverstoß wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt wird. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Volltrunken mit dem Pkw unterwegs
KEMPTEN. In der Mittwochnacht beobachtete ein Zeuge einen stark angetrunkenen Fahrer eines Pkw, welche zum Telefonieren auf einen Supermarktparkplatz fuhr. Anschließend entfernte sich der Fahrer mit seinem Pkw. Im Zuge der Fahndung konnte kurz darauf der 51 Jahre alte Fahrer an seinem Wohnort angetroffen werden. Nachdem die Atemalkoholüberprüfung einen Wert von über drei Promille ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer war zudem nicht im Besitz einer deutschen Fahrerlaubnis. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen anhängig. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen