Sonntag, 27. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 27. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 27. November 2016
Gestürzte Person wurde von Unbekanntem getreten
KEMPTEN. Am Samstag Abend lief ein 52jähriger Somalier die Füssener Straße entlang. Eine vierköpfige Gruppe folgte ihm. Als der Mann stürzte und sich an der Bordsteinkante verletzte, blieb dieser am Boden liegen. Währenddessen trat ihm einer der vier Verfolger mit dem Fuß in Richtung Bauch und Becken. Ein hinzugekommener Passant verscheuchte die Gruppe und kam dem Verletzten zur Hilfe. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Gefährliche Körperverletzung in Asylunterkunft
SONTHOFEN. In der Küche der Asylunterkunft gerieten zwei Männer in Streit. Im Verlauf des Streites schüttete der aus Syrien kommende Mann das heiße Fett aus einer Pfanne auf den rechten Oberschenkel des Geschädigten. Dieser erlitt Brandwunden 2.Grades. Der aus Somalia stammende Verletzte wurde medizinisch versorgt. Der Täter erhält eine Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung (PI Sonthofen).

Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Samstag, gegen 13.00 Uhr, stellte ein 71jähriger seinen Pkw auf einem Parkplatz in der Mittagstraße ab. Als er ca. 20 min später zurückkam, stellte er fest, dass sich sein Pkw auf dem leicht abschüssigen Gelände selbständig gemacht hatte und gegen das Heck eines geparkten Pkw eines 56jährigen gerollt war. Dieses Fahrzeug wurde durch den Aufprall noch mit der Front gegen einen Mauervorsprung gedrückt. Er hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen. Schaden ca. 7500,-- Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Zwei Vermisste Personen innerhalb kurzer Zeit
OBERSTDORF. Die Polizei Oberstdorf wurde am Samstagnachmittag darüber informiert, dass ein orientierungsloser, hilfloser Mann vermisst werde. Die Polizei suchte bis in die frühen Nachtstunden mit einem großen Aufgebot von Polizeikräften, einem Polizeihubschrauber, Polizeihunden, sowie mit Unterstützung von starken Kräften der Feuerwehr Oberstdorf und speziellen Personensuchhunden der Rettungsdienste des BRK und der Johanniter Unfallhilfe. Die intensive Suche blieb jedoch an diesem Abend erfolglos. Durch einen glücklichen Umstand erkannte am heutigen Sonntagvormittag eine Angestellte der Einrichtung, aus welcher der 61 Jahre alte Mann abgängig war, diesen in Immenstadt und verständigte die dortige Polizei, welche ihn daraufhin in Gewahrsam nahm. Der Mann hatte unverletzt die Nacht überstanden. Inmitten dieser großen Suchaktion meldete eine aufgelöste Bürgerin in Oberstdorf ebenfalls ihren hilf-/orientierungslosen 85-jährigen Mann als abgängig. Eine Streifenbesatzung der PI Oberstdorf konnte den Mann unverletzt im Ortsbereich feststellen. Er wurde der erleichterten Ehefrau übergeben. (PI Oberstdorf)

Auto auf der A7 übersehen.
DIETMANNSRIED. Zu einem Auffahrunfall kam es am 25.11.2016 gegen 22:55 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Dietmannsried und Leubas. Ein 39jähriger Pkw Fahrer übersah den vor ihm fahrenden Pkw einer 20 jährigen Frau. Er versuchte noch zu bremsen, jedoch fuhr er mit seinem Pkw in das Heck des Pkw der Frau. Durch den Zusammenstoß kam der Pkw der Frau ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Aufgrund des großen Trümmerfeldes musste die Autobahn für etwa eine Stunde gesperrt werden. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen