Montag, 28. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. November 2016
Eisskulptur beschädigt
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat am Sonntagabend, gegen 23:45 Uhr, eine in der Fischerstraße 25 in Kempten aufgestellte Eisskulptur beschädigt. Der bisher unbekannte Mann konnte zunächst beobachtet werden, wie er die Skulptur in Form eines Wildschweins am Kopf streichelte. Im weiteren Verlauf schlug der Tatverdächtige mit dem Fuß gegen das Kunstwerk, wodurch dieses beschädigt wurde. Nachdem ein Zeuge den Tatverdächtigen auf sein Verhalten ansprach rannte dieser davon. Der Mann wird als sehr groß und schlank beschrieben. Er soll zur Tatzeit einen grauen Pullover und eine graue Jogginghose getragen haben. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Betrunkener Fahrzeugführer kommt von Fahrbahn ab
KEMPTEN. In der Duracher Straße in Kempten kam es am Sonntagmorgen, gegen 06.40 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 20-jähriger Kemptner war mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve weiter geradeaus gefahren und kollidierte anschließend mit einem Laternenmasten. Anlässlich der Verkehrsunfallaufnahme wurde beim Fahrer starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als einem Promille. Das Fahrzeug erlitt durch den Aufprall einen massiven Frontschaden und musste abgeschleppt werden. Der abgeknickte Laternenmast musste abgebaut werden. Zudem war die Feuerwehr Kempten zum Binden auslaufenden Öls im Einsatz. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 4.000 Euro. (PI Kempten)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen