Dienstag, 8. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 8. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 8. November 2016
Verdacht des Sozialleistungsbetrugs, unerlaubte Einreise
MEMMINGEN. Am 3.11.16 um 23:00 Uhr kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am Bahnhof in Memmingen einen Fernreisebus, der von Italien nach Frankfurt unterwegs war. Im Bus saßen unter anderem zwei Pakistani, ein Inder und ein Sudanese, die in Italien wohnen. Nachträglich stellte sich heraus, daß sie sie in Deutschland als Asylbewerber erfaßt sind. Die Beamten ermitteln wegen Sozialleistungsbetrugs. Ein 48-jähriger Sudanese war mit einer abgelaufenen Aufenthaltserlaubnis eingereist. Gegen ihn erstatten die Beamten Anzeige nach dem Aufenthaltsgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagfrüh, 07.11.16, kam eine 18-jährige Ostallgäuerin kurz vor Bad Wörishofen auf dem Parkplatz „Oberes Hart“ auf schneebedeckter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Unfallursächlich war auch, dass die Fahranfängerin noch mit Sommerreifen unterwegs war. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe beträgt 5.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Vorhänge fingen Feuer
ETTRINGEN. Am Montagabend, den 07.11.2016 kam es zu einem Kleinbrand im Aufenthaltsraum einer Asylbewerberunterkunft in Siebnach. Aus noch unbekannten Gründen fingen zwei Vorhänge Feuer. Der Brand wurde durch vier Bewohner mittels Feuerlöscher gelöscht. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Ettringen und Siebnach. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Memminger Kriminalpolizei geführt. Mit jetzigem Kenntnisstand kann eine Einwirkung von außen ausgeschlossen werden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
KRONBURG. Am Montag, 07.11.2016, gegen 16.20 Uhr, befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Pkw die MN 20 in Richtung Kronburg. Kurz vor der Abzweigung nach Greuth überholte er einen 55-jährigen Fahrradfahrer, der die MN 20 in gleicher Richtung befuhr. Der Pkw-Fahrer hielt zu geringen Seitenabstand zum Fahrrad und der Außenspiegel prallte gegen den Fahrradfahrer, woraufhin dieser stürzte. Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt ins Klinikum Memmingen verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 350 Euro.
MEMMINGEN. Am Montag, 07.11.2016, um 17.00 Uhr, befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Pkw die Donaustraße stadteinwärts. Zur selben Zeit befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg stadteinwärts. Der Pkw-Fahrer wollte an der Kreuzung zum Adenauerring nach rechts abbiegen. Hierbei übersah er den geradeaus fahrenden Radfahrer. Dieser kam zu Sturz und wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Memmingen verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen