Montag, 7. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. November 2016
Pkw prallt in Leitplanke
PFRONTEN. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und schneeglatter Fahrbahn kam ein 23-jähriger Österreicher mit seinem Pkw heute Morgen auf der Achtalstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Pkw in Flammen
STEINHOLZ. Am Sonntag brannte ein Pkw in der Talfeldstraße lichterloh. Der Brand entstand durch einen technischen Defekt im Motorraum und breitete sich rasant aus. Der Fahrzeuglenker konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen und blieb dadurch unverletzt. Seine eigenen Löschversuche scheiterten und er rief die zuständige Feuerwehr. Diese konnte den Brandherd schnell löschen, der Pkw brannte jedoch völlig aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Couragierter Lkw-Fahrer
JENGEN. Am Freitagvormittag versuchte eine 79-jährige Rentnerin mit ihrem Pkw bei Jengen in falscher Richtung auf die B 12 aufzufahren. Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer aus Schwabmünchen erkannte dies und stellte seinen Lkw quer, so dass die Frau nicht mehr weiterkam. Anschließend versuchte er die Frau über ihr Fehlverhalten aufzuklären. Diese fuhr dann weiter und dabei den Jengener Kreisverkehr in die verkehrte Richtung. Der Lkw-Fahrer konnte die Frau einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Diese unterband die Weiterfahrt und verständigte die Führerscheinstelle, damit geprüft werden kann, ob die Frau noch geeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen ist. (PI Buchloe)
Anzeige
Grabschändungen in Lindenberg
BUCHLOE. Zu bislang insgesamt sechs bekannten Fällen von Grabschändungen kam es zwischen dem 02.11.2016 und 03.11.2016 am Friedhof der Kirche St. Georg und Wendelin im Buchloer Ortsteil Lindenberg. Hierbei wurde unter anderem mehrere Grableuchten von Gräbern sowie dem Kriegerdenkmal umgetreten als auch Blumen auf den Gräbern herausgerissen. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 200 Euro. Die Täter sind bislang noch unbekannt. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen