Sonntag, 27. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. November 2016
Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit
KAUFBEUREN. Am späten Samstagnachmittag bog eine 69jährige Kaufbeurerin mit ihrem Pkw von der Mindelheimer Straße nach rechts in die Türkheimer Straße ab und prallte dabei gegen einen im Einmündungsbereich stehenden Pkw. Am Steuer dieses Pkws saß ein 44jähriger Kaufbeurer. Der Mann wollte von der Türkheimer Straße in die Mindelheimer Straße abbiegen, musste jedoch verkehrsbedingt warten. Die Unfallverursacherin wendete mit ihrem Pkw und fuhr dann in Richtung Mindelheimer Straße davon, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern. Anhand des bekannten Kennzeichens konnte die Unfallfahrerin ermittelt werden. Die Frau wurde an ihrer Wohnanschrift angetroffen. Ein Alkotest bei ihr ergab einen Wert über drei Promille. Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs - infolge Alkohols“ und „Unerlaubten Entfernens vom Unfallort“. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An beiden Pkws entstanden erhebliche Blechschäden. Der Gesamtschaden wird auf 8000,- EUR geschätzt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Vandalismus
MARKTOBERDORF. Am Sonntag beobachtete ein Zeuge in den frühen Morgenstunden einen Vandalen, der gerade an einer Umzäunung eines benachbarten Wohnanwesens in der Schwabenstraße Zaunlatten herausriss. Als der Zeuge den Täter an der weiteren Tathandlung hindern und stellen wollte, kamen weitere Personen hinzu. Die Lage eskalierte dann zwischen den Beteiligten in einer körperlichen Auseinandersetzung, woraufhin es auch zu mehreren leichten Verletzungen kam. Eine hinzugezogene Streife konnte den Streit vor Ort beenden und stellte die Personalien aller Beteiligten fest. Der genaue Tatablauf wird nun ermittelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Randalierer wird an Discoeingang festgenommen
FÜSSEN. Ein betrunkener 25-jähriger Mann wurde am Freitagabend gegen 22.00 Uhr an einer Füssener Discothek vom Personal abgewiesen. Danach begann er mit Steinen nach den Angestellten zu werfen, traf dabei eine Scheibe, die zerbrach. Danach schlug er einem Türsteher ins Gesicht. Nachdem die Polizei eintraf, beleidigte er die Beamten und auch im Außenbereich befindliche Gäste mehrmals. Der Randalierer musste letztlich ins Sicherheitsgewahrsam genommen werden, ihn erwarten mehrere Anzeigen. (PI Füssen)
Anzeige
Auf der Autobahn unterwegs mit Drogen
NESSELWANG. Am frühen Abend des 25.11.2016 wurde auf der A7 auf Höhe der Ausfahrt Nesselwang ein Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten feststellen, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Cannabis steht. Drauf hin wurde eine Blutentnahme veranlasst. Zusätzlich wurden noch weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Aufgrund dessen, dass der Pkw Fahrer keine Wohnsitz in Deutschland hat, wurde durch die Staatsanwaltschaft Kempten eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 Euro angeordnet. Nachdem der Pkw Fahrer die Schuld beglich, wurde er entlassen. Seine Reise kann der 29 jährige weiterführen, sobald seine Fahrtüchtigkeit wieder hergestellt ist. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen