Samstag, 26. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. November 2016
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Samstag, 26. November 2016, gegen 05.30 Uhr, wurde ein 19jähriger in der Kuttelgasse von einem Unbekannten mit einer Bierflasche beworfen. Durch den gezielten Wurf erlitt der junge Mann eine etwa 2 cm lange Platzwunde an der Stirn, welche im Klinikum Memmingen behandelt werden musste. Beim Täter soll es sich um einen etwa 20jährigen, schlanken Mann mit dunklen Haaren, welcher mit einer weißen Jacke bekleidet war, handeln. Zeugenhinweise bitte unter der Rufnummer 08331/1000 an die Polizei Memmingen. (PI Memmingen)
Anzeige
Im Kreisverkehr Radfahrerin übersehen
MINDELHEIM. Am frühen Donnerstagabend kam es im Kreisverkehr des Europabrunnen zu einem Verkehrsunfall zwischen einen Pkw und einer Radfahrerin. Die 30-jährige Pkw-Lenkerin wollte von der Bad Wörishofer Straße in den Kreisverkehr einfahren und übersah dabei die vorfahrtsberechtigte Radfahrerin. Diese kam leicht verletzt ins Krankenhaus Mindelheim. Zu klären bleibt, ob die Radfahrerin ihr Licht zum Unfallzeitpunkt angeschaltet hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 €. (PI Mindelheim)

Betrunkener Pkw-Fahrer beschädigt mehrere Fahrzeuge
TÜRKHEIM. Am Frühabend des 25.11.2016 befuhr ein 30jähriger Mann aus Türkheim die Max-Philipp-Str. in Richtung Torbogen. Aufgrund seines starken Alkoholkonsums kam der Mann mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst seitlich mit einem am rechten Straßenrand geparkten Pkw. Anschließend fuhr er auf den nächsten geparkten Pkw auf und schob diesen auf einen kleinen Straßenbaum. Der zweite Pkw drehte sich durch den immer noch starken Aufprall so, dass er quer auf der Max-Philipp-Str. zum Stehen kam. Insgesamt dürfte sich der Schaden auf ca. 33.000 Euro belaufen. Der Unfallverursacher musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtmG)
BAD WÖRISHOFEN. Am Freitag, den 25.11.2016, gegen 16:20 Uhr, rauchte ein 18jähriger Unterallgäuer vor einem Geschäft in der Zeppelinstraße einen Joint. Ein 36jähriger Passant sprach den 18jährigen an und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Das Marihuana wurde sichergestellt; eine durchgeführte Wohnungsdurchsuchung verlief jedoch negativ. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen durfte der Beschuldigte seinen Weg fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das BtmG eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)

Amtsanmaßung - falscher Polizeibeamter
BAD WÖRISHOFEN. Am Mittwochnachmittag, den 23.11.2016, gegen 15.00 Uhr, klingelte an einem Mehrfamilienhaus in Bad Wörishofen in der Irsinger Straße ein unbekannter Mann und gab sich an der Sprechanlage als Polizeibeamter aus. Nach Öffnen der Haustüre schöpfte die 79jährige Bewohnerin Verdacht, dass der zivil gekleidete Mann gar kein Polizeibeamter sei. Der inzwischen sichtlich nervöse Mann verließ dann nach kurzer Unterhaltung den Tatort. Forderungen wurden keine gestellt. Beschreibung: männlich, ca. 50 - 60 Jahre, schlanke Gestalt, schmales Gesicht, schwarze, nackenlange, zurückgekämmte Haare. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einer bräunlichen Cordjacke. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen