Dienstag, 8. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 8. November 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 8. November 2016
Betäubungsmittel aufgefunden
OBERSTDORF. Im Rahmen einer Personenkontrolle wurden am Montagnachmittag bei einem 29-Jährigen eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden. Der junge Mann versuchte sich zuvor mittels Wurf dem Betäubungsmittel zu entledigen. Die Betäubungsmittel konnten jedoch noch vor Ort aufgefunden und sichergestellt werden. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnte noch ein zuvor gefundenes, aber nicht abgegebenes Mobiltelefon festgestellt werden. Den Mann erwarten nun eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln sowie eine Fundunterschlagung. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Vermisster verstorben aufgefunden
WALTENHOFEN. Ein 50-jähriger Mann wurde am vergangenen Freitag von Angehörigen als vermisst gemeldet. Er benötigte dringend ärztliche Hilfe und Medikamente. Leider konnte der Mann durch die Suchmaßnahmen der Polizei, die sich aufgrund vorliegender Erkenntnisse auf den Kemptener Stadtteil Eich bezogen, zunächst nicht aufgefunden werden. Gestern Nachmittag fand ein Jäger in einem Waldgebiet zwischen Kranzegg und Wertach den Vermissten verstorben auf. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. (PP Schwaben Süd/West)

Verkehrsunfall zwischen Fußgänger und Pkw
KEMPTEN. Am 08.11.2016 gegen 17:45 Uhr überquerte ein 17-jähriger Fußgänger die Einmündung „Alte Bleiche“ in der Lenzfrieder Straße. Dabei wurde er von einem schwarzen Pkw erfasst, welcher die „Alte Bleiche“ in Richtung Lenzfrieder Straße befuhr. Der 17 jährige Fußgänger gab vor Ort gegenüber dem Pkw-Fahrer an, dass es ihm gut gehe und er nicht verletzt wurde. Im Laufe des Abends verspürte er jedoch Schmerzen im Bereich der Hüfte, sowie Ellbogen. Aus diesem Grund wurde die Verkehrspolizei informiert. Diese bittet nun darum, dass sich der Fahrer selbst oder Zeugen des Unfalles unter der Telefonnummer: 0831/9909-2050 melden. (VPI Kempten)
Anzeige
Pkw macht sich selbständig – 10.000 Euro Sachschaden
DIETMANNSRIED. Seinen Pkw, Citroen, hatte ein 64-jähriger Ostallgäuer am Montagabend auf dem Parkplatz eines Discountermarktes in Dietmannsried geparkt. Hierbei hatte der Fahrer die Handbremse nicht angezogen. Der Wagen machte sich selbständig und rammte einen ebenfalls auf dem Parkplatz stehenden Pkw, Skoda, eines 59-jährigen Oberallgäuers. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. (PI Kempten)

Pkw prallt bei schlechten Witterungsverhältnissen gegen Baum
WILDPOLDSRIED. Am Montagmorgen, gegen 7.10 Uhr, kam es am Ortsausgang Wildpoldsried, Günzacher Straße, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der 19-jährige Fahrer eines Pkw kam in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum. Verletzt wurde der Fahrer durch den Unfall nicht. Der Baum musste durch die Gemeinde Wildpoldsried gefällt werden. Die Unfallursache wird durch die Polizei Kempten ermittelt. (PI Kempten)
Anzeige
Raub auf Sportsbar
KEMPTEN. Zwei unbekannte Männer verübten am 07.11.2016, gegen 3.50 Uhr, einen Raubüberfall auf die Sportsbar in der Burgstraße/ Ecke Brennergasse nahe der Sankt Mang-Brücke. Sie betraten mit Mütze und Schal vermummt, sowie mit einer silbernen Pistole und einer Holzlatte bewaffnet den Gastraum und forderten Geld. Der anwesende Gastwirt wurde mit einem Kabelbinder gefesselt und die Gaststätte nach Geld und Wertgegenständen durchsucht. Sie nahmen aus dem Thekenbereich einen kleineren Bargeldbetrag und eine schwarze Geldkassette mit Geldinhalt an sich und flüchteten. Ein Täter war ca. 175 cm groß, kräftige Statur, ca. 25 Jahre alt, trug eine Jeans, einen schwarzen Schal, blaue Jacke und eine Umhängetasche. Der Zweite war ca. 180 cm groß, hatte eine schlanke Statur, war ebenfalls ca. 25 Jahre alt und mit schwarzer Jogginghose, blauer Jacke, schwarz weißem Schal und weißen Turnschuhen bekleidet. Vermutlich hatten beide den Tatort am Vortag, also am vergangenen Sonntag, gegen 15 Uhr ausgekundschaftet. Möglicherweise fuhren sie einen schwarzen VW Golf oder Audi. Das Opfer blieb bis auf den Schrecken unverletzt. Hinweise zu dem Fahrzeug, auf verdächtig verhaltene Personen oder der Wahrnehmung von entsprechenden Geräuschen nimmt die Kemptener Kripo unter der Rufnummer (0831) 9909-0 oder der Mailanschrift pp-sws.kempten.kpi[at]polizei.bayern.de entgegen. (KPI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen