Donnerstag, 1. Dezember 2016

Marktoberdorf: Rettungsdienstfahrzeug prallt gegen Baum - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fußgängerinnen

Marktoberdorf: Rettungsdienstfahrzeug prallt gegen Baum - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fußgängerinnen
Symbolfoto
Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fußgängerinnen ereignete sich gestern Nachmittag, gegen 16.40 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Fechsen und Ettwiesen. Ein von Fechsen in Richtung Ettwiesen fahrender 50-jähriger Pkw-Fahrer geriet auf einer Gefällstrecke in einem Waldstück aufgrund von Eisglätte ins Schleudern. Dabei erfasste das Fahrzeug eine 53-jährige sowie eine 18-jährige Fußgängerin, welche mit ihren Hunden Gassi gingen. 
Anzeige
Beide Frauen wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Hund einer der Frauen wurde bei dem Verkehrsunfall ebenfalls schwer verletzt. Er wurde in die Obhut einer Tierklinik gegeben. Der andere Hund lief nach dem Unfall davon. Er konnte noch am Abend durch Helfer eingefangen werden. Der am Pkw entstandene Sachschaden beträgt ca. 6.000 Euro. 
Anzeige
Bei der Anfahrt zur Unfallstelle geriet ein Einsatzfahrzeug des Rettungsdienstes auf der Gefällestrecke vor der Schadensstelle ebenfalls ins Rutschen. Das Fahrzeug kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. An dem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die glücklicherweise unverletzt gebliebene Rettungsdienstbesatzung konnte den Verletzten des vorangegangenen Verkehrsunfalls dennoch Hilfe leisten. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen