Dienstag, 20. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. Dezember 2016
PKW-Aufbruch
MAUERSTETTEN. In der Nacht vom 18.12.2016, 20:00 Uhr, bis zum 19.12.2016, 06:40 Uhr, wurde im Ortsteil Steinholz ein Pkw aufgebrochen. Bisher noch unbekannte Täter haben das Fahrzeug geöffnet und daraus 20 Euro Bargeld entwendet. Die Verriegelung des Fahrzeuges konnten die Täter überwinden, ohne das Fahrzeug hierbei zu beschädigen. Die Polizei Kaufbeuren erbittet Hinweise unter der Tel: 08341/933-0 (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
MARKTOBERDORF. Am Montagnachmittag befuhr eine 23-jährige Ostallgäuerin mit ihrem Pkw die Johann-Georg-Fendt-Straße in Marktoberdorf. Auf Höhe der dortigen Tankstelle übersah sie die bereits vor ihr stehenden Autos und fuhr auf den letzten Pkw auf. Durch den Unfall wurden sowohl die Unfallverursacherin als auch die beiden Insassen des aufgefahrenen Autos leicht verletzt. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Blendung durch Laserlicht
RUDERATSHOFEN. Am Montagabend fuhr eine 61-jährige Ostallgäuerin mit ihrem Auto durch Ruderatshofen. Dabei wurde sie durch ein Laserlicht aus einer Weihnachtsbeleuchtung geblendet. Die Autofahrerin klagte anschließend über Kopfschmerzen. Gegen den Besitzer der Weihnachtsbeleuchtung wird nun ermittelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unfallverursacher flüchtet vom Parkplatz der Fachklinik Enzensberg
HOPFEN AM SEE. Am 19.12.2016, gegen 10:30 Uhr, parkte eine 43-jährige Oberallgäuerin ihren Pkw auf einem der Parkplätze an der Fachklinik Enzensberg. Als sie gegen 12 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, konnte sie am Heck rechts einen Schaden bemerken, welcher vorher noch nicht vorhanden war. Vermutlich verursachte diesen ein anderer Pkw-Lenker beim Ein- oder Ausparken. Der Schaden wird auf ca. 1.500 € geschätzt. Der Unfallverursacher oder Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtet haben bzw. Angaben zum Unfallverursacher tätigen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Füssen unter der Tel.-Nr. 08362/9123-0 in Verbindung zu setzen. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen