Samstag, 17. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Dezember 2016
Handfeste Auseinandersetzungen
KEMPTEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu zwei handfesten Auseinandersetzungen. Die Erste ereignete sich in einer Gaststätte in Kempten. Dort wollte der Wirt einem deutlich alkoholisierten 38-jährigen Kemptener keinen weiteren Alkohol ausschenken. Dies wollte der Gast nicht akzeptieren und versuchte mit seinen Glas nach dem Wirt zu schlagen, als dieser ihn rausbringen wollte. In der anschließenden Rangelei wurden beide leicht verletzt. Den Gast erwartet nun eine Anzeige. Bei der zweiten Auseinandersetzung kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung auf der Tanzfläche einer Kemptener Disco. Die Beteiligten verletzten sich gegenseitig leicht und waren alkoholisiert. Auch diese Beiden werden angezeigt. (PI Kempten)
Anzeige
Alkoholisierter verursacht Verkehrsunfall
KEMPTEN. Am Freitag, in den frühen Abendstunden, verursachte ein 43-jähriger Oberallgäuer an einer roten Ampel in der Kemptener Straße einen Auffahrunfall. Die eintreffende Streife stellte bei dem Verursacher Alkoholgeruch und typische Ausfallerscheinungen fest. Ein Vortest ergab einen Wert von gut über 2 Promille Alkohol in der Atemluft. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vorläufig sichergestellt. Der Oberallgäuer muss nun wohl länger auf seinen Führerschein verzichten. Verletzt wurde bei Unfall glücklicherweise niemand. (PI Kempten) Ohne Führerschein unterwegs KEMPTEN. Beim Ausfahren aus einer Tankstelle in Kempten hat ein 37-jähriger Oberallgäuer fast eine Fußgängerin umgefahren. Während der Aufnahme des Sachverhalts stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Ihn erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
OFTERSCHWANG. Am Freitag, gegen 12:20 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Mann die Kreisstraße OA 5 von Sigishofen in Richtung Westerhofen. Er wollte nach links in das Gewerbegebiet abbiegen. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Pkw. Die 27-jährige Fahrerin konnte trotz einem Ausweichmanöver den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Verletzt wurde durch den Aufprall glücklicherweise niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 37500 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Hausfriedensbruch
OBERSTAUFEN. Am Samstagmorgen schlich eine unbekannte Person im Ortsteil Kalzhofen (Marktgemeinde Oberstaufen) durch verschiedene Vorgärten. Mehrere Anwohner hörten die Geräusche, hatten die Person aber nicht gesehen. Allerdings konnte die Spur in den mit Reif überzogenen Wiesen gut verfolgt werden. Durch eine unversperrte Eingangstür gelangte der Unbekannte gegen 08.00 Uhr in ein Haus und schaltete in der Küche einen Wasserkocher an. Als eine Bewohnerin Geräusche hörte, flüchtete die Person unerkannt. Auch einen Holzschuppen suchte der Unbekannte auf. Nach einer vagen Beschreibung trug die ca. 170 cm große Person eine helle Hose und eine dunkle Oberbekleidung. Die Polizeistation Oberstaufen ermittelt wegen Hausfriedensbruch und bittet um Hinweise unter 08386/ 939300. (PST Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen