Freitag, 2. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Dezember 2016
Verkehrsunfall Pettenkoferstraße/Adenauerring
KEMPTEN. Am 01.12.2016 gegen 16:50 Uhr bog ein Pkw der Marke Citroen von der Pettenkoferstraße kommend beschleunigt nach rechts in den Adenauerring ab. Aufgrund der den örtlichen Straßenverhältnissen unangepassten Geschwindigkeit kam der 41-jährige Fahrzeugführer alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der auf der Mittelbebauung befestigten Lichtzeichenanlage. Der Fahrzeugführer kam daraufhin mit einem Rettungswagen leicht verletzt in das Klinikum Kempten. Zur Sicherung des auf der Gegenfahrbahn liegenden Ampelmastes wurde die Freiwillige Feuerwehr Kempten hinzugeholt. Am Fahrzeug selbst entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. ca. 6.000 Euro. (VPI Kempten)
Anzeige
Tiefstehende Sonne blendet Taxifahrer
OBERSTAUFEN. Wegen der tiefstehenden Sonne wurde ein Taxifahrer am Donnerstag am Hündlekreisel kurz vor Oberstaufen so geblendet, dass er statt in den Kreisverkehr auf diesen gefahren ist. Dabei wurden ein Verkehrszeichen und das Taxi erheblich beschädigt. Fahrer und Fahrgast blieben unverletzt. Der Taxifahrer setzte seine Fahrt nach dem Vorfall in Richtung Oberstaufen fort ohne die Polizei über den Unfall informiert zu haben. Ein Augenzeuge notierte sich das Kennzeichen und teilte dies der Polizei mit. Eine knappe Stunde später, als bereits alle Fahndungsmaßnahmen liefen, meldete sich der Unfallfahrer erst bei der Polizei. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht rechnen. In solchen Fällen sollte immer unverzüglich die Polizei informiert werden. Im Zeitalter von Smartphones dürfte dies in aller Regel kein Problem darstellen, mit einem Anruf hätte sich der Taxifahrer viel Ärger erspart. (PSt Oberstaufen)

Dreister Diebstahl eines weißen VW T5 in Oberstaufen
OBERSTAUFEN. Am frühen Donnerstagabend wurde in Oberstaufen ein weißer VW Transporter eines ansässigen Handwerkers entwendet. Der VW, T5 trägt einen blau/roten Schriftzug „Elektro Koch“. Zwei weitere baugleiche Fahrzeuge sind weiterhin durch die Elektrofirma in Gebrauch. Der Wagen stand mitten in Oberstaufen vor dem „Haus des Gastes“. Der Geselle hatte den Transporter direkt vor dem Eingang geparkt, diesen nicht verschlossen und den Fahrzeugschlüssel stecken lassen, da er nur kurz mit dem Auftraggeber etwas besprechen wollte. Der Wagen konnte von einem Augenzeugen in Richtung Bahnhof fahrend gesehen werden. Fahrer soll eine dunkelhäutige Person gewesen sein. Das Kennzeichen des entwendeten Transporters trägt die Endziffern 55. Zeugen werden gebeten, sich unter 08386/93930-0 zu melden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Körperverletzung
KEMPTEN. Gestern gegen 17:20 Uhr wurden gleich mehrere Streifenwagen zu einer größeren Schlägerei hinter der Big Box in die Kottener Straße beordert. Bereits vor Eintreffen der Beamten zerstreute sich aber die Gruppe, wohl auch, weil die aufmerksame Mitteilerin lautstark darauf aufmerksam machte, dass sie die Polizei rufen werde. Ein beteiligter 15 Jahre alter Schüler aus dem Ostallgäu konnte wenig später im Zuge der Fahndung angetroffen werden. Nach einer weiteren Person, welche schwarz gekleidet war und südländisch aussah wird noch gefahndet. Zwischenzeitlich wird davon ausgegangen, dass sich insbesondere zwei Personen eine tätliche Auseinandersetzung lieferten und die umstehenden Personen es vorzogen, diese mit ihren Smartphones zu filmen, statt die Streithähne zu trennen. Zeugenhinweise werden an die PI Kempten unter Tel. 0831/9909-0 erbeten. (PI Kempten)

Verstoß gegen Waffengesetz
KEMPTEN. Zwei Angehörige der Sicherheitswacht stellten am Montag gegen 21:45 Uhr während ihres Streifenganges in der Bachtelmühlstraße zwei Jugendliche mit einem Gewehr auf der Straße fest. Bei der anschließenden Kontrolle durch die hinzugezogene Streife der PI Kempten konnte festgestellt werden, dass in diesem Fall zum Führen der Luftdruckwaffe ein Waffenschein erforderlich gewesen wäre, welchen natürlich keiner der beiden minderjährigen 15-Jährigen besitzen konnte. Somit wird nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt, was auch den 46 Jahre alten Eigentümer und Überlasser der Waffe mit einschließt. (PI Kempten)
Anzeige
Vandalismus durch Brandlegung
SONTHOFEN. Gestern Abend, gegen 22:00 Uhr, wurde von einem unbeteiligten Zeugen der Brand eines Papiercontainer vor dem Bahnhofplatz mitgeteilt. Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr durch die Polizeistreife mittels eines Feuerlöschers gelöscht werden. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine Gruppe von fünf bis sechs Jugendlichen, die kurz nach Brandlegung weg gerannt seien. Die Ermittlungen zur Identifizierung der Personen dauern derzeit an. Der entstandene Sachschaden dürfte im dreistelligen Euro-Bereich liegen. Zeugen zum Vorfall werden gebeten, sich mit der Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, in Verbindung zu setzen. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen