Donnerstag, 22. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. Dezember 2016
Versuchter Diebstahl aus Pkw
KAUFBEUREN. Am Mittwochmorgen wurde in der Josef-Fischer-Straße durch eine Anwohnerin festgestellt, dass eine unbekannte Person die Beifahrertüre ihres vor dem Haus geparkten Pkw öffnete, sich hineinbeugte und das Handschuhfach durchwühlte. Auf ihre Ansprache hin flüchtete der Unbekannte zu Fuß. Er wird als schlank, ca. 160 cm bis170 cm groß und bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke beschrieben. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass derzeit eine Häufung von Diebstählen aus unversperrten Fahrzeugen gemeldet wird. Die Fahrzeugführer werden gebeten, die Fahrzeuge abzusperren und verdächtige Wahrnehmungen sofort der PI Kaufbeuren, 08341/9330, zu melden. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Gefährdung des Straßenverkehrs
KAUFBEUREN. Eine 72-jährige Frau aus Kaufbeuren verursachte am Mittwochnachmittag in alkoholisiertem Zustand mehrere Verkehrsunfälle nacheinander. Zur Unfallaufnahme und der weiteren Sachbearbeitung wurden mehrere Streifen der örtlichen Polizeiinspektion hinzugezogen. Die Frau geriet, vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung, in der Hohen Buchleuthe auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegen kommenden Fahrzeug. Die Unfallverursacherin blieb nicht an der Unfallstelle, sondern setzte ihre Fahrt fort und streifte erneut zwei weitere entgegen kommende Fahrzeuge. Die Frau konnte durch eine Streife an ihrer Wohnadresse gestellt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme angeordnet und ihr Führerschein sichergestellt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Schwerverletzte Fußgängerin an Zebrastreifen
PFRONTEN. Mittwochnachmittag befuhr eine 28-jährige Marktoberdorferin die Allgäuer Straße in Richtung Staatsgrenze. Am Fußgängerüberweg an der Raiffeisenbank übersah sie eine querende 73-jährige Fußgängerin. Sie erfasste diese frontal. Die Frau wurde durch den Aufprall nach vorne geschleudert und schwer verletzt. Sie kam in ein örtliches Krankenhaus. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Die Polizei Pfronten weist darauf hin, dass es sich hier um eine sehr gefährliche Stelle handelt, insbesondere wenn Fußgänger aus Richtung der Raiffeisenbank die Fahrbahn überqueren. Für Fahrzeuglenker ist hier besondere Vorsicht geboten. Fußgänger sollten unbedingt vor dem Überqueren Blickkontakt mit den Fahrzeugführern aufnehmen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht bei Bahnunterführung Biessenhofen
BIESSENHOFEN. Mittwochabend gegen 17 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr in der nördlichen Bahnunterführung. Eine 25-jährige Pkw-Lenkerin fuhr Richtung Kaufbeuren, als ihr auf ihrer Fahrbahnseite ein anderer Pkw entgegenkam. Die beiden Außenspiegel schlugen gegeneinander. Bei dem Pkw der jungen Frau entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der andere Pkw fuhr weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktoberdorf, Tel. 08342/96040. (Polizeiinspektion Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen