Sonntag, 4. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2016
Fahrt unter Drogeneinfluss
SONTHOFEN. Bei einer Verkehrskontrolle wurden am späten Samstagnachmittag bei einem 28-jährigen Fahrzeuglenker Anzeichen für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Auf Nachfrage gab er zu erst vor kurzem einen Joint geraucht zu haben. Ein durchgeführter Schnelltest reagierte positiv und bestätigte den Verdacht. Der junge Mann musste mit zur Dienststelle, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Bei der Fahrzeugdurchsuchung konnte noch eine kleinere Menge an Betäubungsmittel sowie diverse Utensilien zum Drogenkonsum sichergestellt werden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Besitz von Betäubungsmitteln, wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ein mehrmonatiges Fahrverbot. (PI Sonthofen)
Anzeige
Einbruch in Einfamilienhaus
DURACH. Am Samstag, 03.12.2016, in der Zeit von 14.50 Uhr bis 19.20 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus in Durach eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte die Terrassentüre des Gebäudes auf und verschaffte sich so Zutritt. Entwendet wurde nach bisherigem Kenntnisstand nichts. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- €. Hinweise an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-0 (KDD Memmingen)
Anzeige
Einbruch in Einfamilienhaus
PROBSTRIED. Am Samstag, 03.12.2016, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 21.00 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus in Probstried eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte ein Fenster des Gebäudes auf und verschaffte sich so Zutritt. Der Täter erbeutete Bargeld in Höhe von ein paar hundert Euro. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 500,- €. Hinweise an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-0 (KDD Memmingen)
Anzeige
Alkoholfahrt
KEMPTEN. Am 04.12.2016 gegen 03:00 Uhr wurde ein 39-jähriger Serbe einer Verkehrskontrolle in der Lindauer Straße in Kempten unterzogen. Da bei dem Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab, dass der Fahrer deutlich über der 0,5-Promillegrenze lag, die Weiterfahrt wurde ihm daher untersagt. Da der Serbe keinen festen Wohnsitz in Deutschland besaß, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe des Bußgeldes von 500 Euro leisten. Seinem 30-jährigen Beifahrer, welcher sich fahrtüchtig fühlte und den Beamten vorschlug, das Fahrzeug nach Hause zu fahren, wurde nach einem Alkotest ebenfalls die Fahrt untersagt, da auch er deutlich über der 0,5-Promillegrenze lag. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen