Dienstag, 27. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Dezember 2016
Zechbetrug in einem Kurhotel
BAD WÖRISHOFEN. Sowohl am ersten als auch am zweiten Weihnachtsfeiertag erschien ein älterer Mann in einem Kurhotel im Nordwesten von Bad Wörishofen. Er verpflegte sich selbst in der dortigen Cafeteria. Doch anstatt den angeschlagenen Preis für die Ware zu bezahlen entwendete er sogar noch das Wechselgeld aus der Kasse des Vertrauens. Der dreiste Dieb fiel zudem noch durch seine laute und cholerische Art besonders auf. Er wurde wie folgt beschrieben. Ca. 65 Jahre alt, ca. 160 cm groß, kurze graue Haare und einige fehlende Zähne. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise zur Identität der Person unter der Telefonnummer 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Brand einer Hecke
WIEDERGELTINGEN. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertags eine Thuja-Hecke an einem Anwesen im Osterweg. Durch den Brand wurde die Hecke auf mehreren Metern Länge beschädigt. Wie der Brand ausbrechen konnte wird derzeit ermittelt; die Polizei Bad Wörishofen bittet daher auch um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Die Feuerwehr Wiedergeltingen war mit 15 Mann im Einsatz. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall im Kreisverkehr
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreisverkehr Thermenalle / Kirchdorfer Straße. Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin aus Berlin missachtete die Vorfahrt und touchierte dabei ein Fahrzeug, welches im Kreisverkehr fuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden an der Stoßstange. Zudem wurde die Fahrertüre der Unfallverursacherin beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt etwa 3.500 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Brand eines Gerätehauses
KIRCHHASLACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem Brand eines Schuppens, der neben einem Haupthaus stand, gerufen. Vermutlich wurde der Brand durch einen Plastikkübel mit heißer Asche, der direkt an einem angrenzenden Kompost stand, ausgelöst. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Feuerwehr Kirchhaslach konnte den Brand mit ca. 20 Einsatzkräften endgültig löschen. (PI Memmingen)

Trunkenheitsfahrt
MEMMINGEN. Am Montagmorgen wurde in der Allgäuerstraße ein 23-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille, worauf eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt wurde. Neben dem Entzug der Fahrerlaubnis erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen