Freitag, 30. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Dezember 2016
Einbrecher vor Ort festgenommen
MEMMINGEN. In der vergangenen Nacht, 29.12.2016 auf 30.12.2016, wurde in der Goldhoferstrasse in Memmingen ein Einbruch verübt. Der Täter überstieg zunächst einen Zaun, schob anschließend ein Rolltor hoch und gelangte so in das Gebäude. Zum Verhängnis wurde ihm allerdings der Umstand, dass er dabei einen Alarm auslöste. Die wenig später eintreffenden Polizeistreifen konnten den Einbrecher auf frischer Tat antreffen und festnehmen. Er war gerade dabei, eine Einkaufstasche mit Diebesgut zu befüllen. Die weitere Sachbearbeitung wurde noch in der Nacht durch den Kriminaldauerdienst übernommen. Beim Täter handelt es sich um einen 20-Jährigen aus dem Raum Memmingen, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. (KPI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Person
BAD WÖRISHOFEN. In den Morgenstunden gegen 03.30 Uhr ereignete sich am Bahnhofsplatz ein Verkehrsunfall bei dem eine 32-jährige Person verletzt wurde. Ein Pkw war dort gegen einen Baum geprallt. Da der Unfallhergang noch unklar ist, werden eventuelle Augenzeugen gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 zu melden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Feuerwehreinsatz
OTTOBEUREN. Am Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr zu einer Firma in der Egerländer Straße gerufen, da in einer Bearbeitungsmaschine für Präzisionsteile durch einen technischen Defekt eine Verpuffung ausgelöst wurde. Dadurch brannten Ölreste in einem Rohr. Die Feuerwehr Ottobeuren war mit ca. 25 Mann vor Ort und konnte eine Ausbreitung eines Feuers verhindern. Über die Höhe des Schadens konnten bislang keine Angaben gemacht werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verdächtige Wahrnehmung
MEMMINGEN. Am Donnerstagmorgen wurde in Steinheim in der Rotreiser Straße ein Pkw mit laufendem Motor und Warnblinkanlage an einer Kreuzung mitgeteilt. In dem Pkw wurde ein 21-jähriger Mann schlafend auf dem Fahrersitz angetroffen. Da zunächst angenommen wurde, dass es sich um einen medizinischen Notfall handelt, wurde ein Notarzt alarmiert. Es stellte sich jedoch kurz darauf heraus, dass der Mann knapp zwei Promille hatte und eingeschlafen war. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen