Dienstag, 6. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Dezember 2016
Diebstahl eines Metallherzens
SONTHOFEN. Bislang unbekannte Täter haben gestern Abend während des „Bärbele Treibens“ in Sonthofen einen Werbeständer einer Gärtnerei nahe des städtischen Friedhofes beschädigt. Im oberen Bereich wurde eine herzförmige Metallskulptur (Durchmesser 30 cm) abgerissen und mitgenommen. Der Sachschaden wurde auf 100 Euro, der Entwendungsschaden auf ca. 200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BAD HINDELANG. Gestern Vormittag war ein 48-jähriger Pkw-Fahrer auf der Jochpassstraße in Richtung Oberjoch unterwegs. An einer unübersichtlichen Stelle geriet er aus bislang unbekannten Gründen auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Sämtliche Unfallbeteiligten blieben unverletzt; der Sachschaden liegt bei ca. 4.000 Euro. (PI Sonthofen)

Fahndungserfolg
OBERSTAUFEN. Nachdem am 01.12.16 in der Zeit von 16.15 bis 16.45 Uhr ein weißer Kleintransporter vor dem Haus des Gastes in Oberstaufen gestohlen wurde, konnte Fahrzeug und Täter am 05.12.16 gegen 20.15 Uhr bei einer Polizeikontrolle in Zagreb durch die kroatische Polizei festgestellt werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 56-jährigen Franzosen. Genauere Motive zur Tat sind noch nicht bekannt. Der Kleintransporter wird nun vom Eigentümer in Zagreb abgeholt. Auf dem Weg nach Zagreb konnte dem Täter noch ein Tankbetrug in einer Autobahntankstelle nahe Salzburg nachgewiesen werden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Passantin durch Fußtritt leicht verletzt
KEMPTEN. Gestern gegen 21:30 Uhr pöbelte eine Gruppe junger Männer nahe des Forums wahllos vorbeigehende Passanten an. Anschließend traf die Gruppe dann auf zwei junge 17 und 19 Jahre alte Frauen, die direkt angesprochen wurden. In Folge beleidigte ein 16-jähriger Afghane die 19-jährige Frau als „Schlampe“ und verpasste ihr einen Fußtritt gegen die Hüfte. Die hinzugerufenen Polizeistreifen konnten weiteres unterbinden. Bei der der Kontrolle der jungen Männer wurden von Beamten der Inspektion und des Einsatzzuges Kempten festgestellt, dass gegen einen 17-jährigen Afghanen aus dem Unterallgäu ein Haftbefehl besteht: Gegen ihn war die Untersuchungshaft wegen Beleidigung, Körperverletzung und unerlaubten Drogenbesitzes verhängt worden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten außerdem geringe Mengen Marihuana. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Kempten eingeliefert und wegen des gestrigen Vorfalles erneut zur Anzeige gebracht. Gegen den 16-jährigen Angreifer wird ein Verfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. (PI Kempten/ OED Kempten)

Mutter erstattet Strafanzeige gegen Klausen
WILDPOLDSRIED. Gestern Nachmittag befanden sich zwei 12 und 13 Jahre alten Schüler auf dem Wege zur Sporthalle. Dort trafen die Kinder auf eine Gruppe Klausen. Im weiteren Verlaufe erhielt der 13 jährige Schüler von mindestens zwei Klausen Rutenhiebe auf den Unterkörper, welches sichtbare Striemen am rechten Oberschenkel zur Folge hatte. Da die Mutter das Brauchtumsverhalten übertrieben fand, erstatte sie Strafanzeige gegen die noch unbekannten Klausen. (PI Kempten)
Anzeige
Mechaniker bei Betriebsunfall verletzt
KEMPTEN. Gestern Vormittag wollte ein 20 jähriger Lkw-Mechaniker einen Abgasschlauch unter einem Lkw entfernen. In diesem Moment bläst Luft aus dem Ablassventil der Druckluftbremsanlage in das Auge des Mechanikers. Dieser musste zur Behandlung anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Augenklinik geflogen werden. Ein Fremdverschulden kann derzeit ausgeschlossen werden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen