Mittwoch, 7. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. Dezember 2016
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 07.10 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger die B 19 in Richtung Kempten. In der Abfahrt nach Stein, kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der Gesamtschaden belief sich auf ca. 1.100 Euro. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 16.10 Uhr, stieß eine 34-Jährige beim Rangieren in der Bahnhofstraße gegen den abgestellten Pkw einer 75-Jährigen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1.300 Euro. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall mit Sachschaden
SONTHOFEN. Gestern Nachmittag kam es an der Kreuzung Sudetenstraße – Martin-Luther-Straße zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte. Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin hatte ein Fahrzeug bei der Vorfahrtsregelung Rechts vor Links übersehen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß; die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Beide Fahrzeuge blieben fahrtüchtig. (PI Sonthofen)
Anzeige
Streit mit Folgen
KEMPTEN. Gestern Abend gerieten zwei Bewohner in der Reinhartser Straße in verbalen Streit. Ein 66-Jährigre fühlte sich von seinem stark alkoholisierten 48-Jährigen bedroht. Bei der Überprüfung des Sachverhaltes durch die Streife wurde festgestellt, dass gegen den 48-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Person wurde in Gewahrsam genommen und in eine JVA eingeliefert. (PI Kempten)

Brand mit 3 Verletzten
HALDENWANG. In einem metallverarbeitenden Betrieb in Haldenwang entstand gegen 23.00 Uhr ein Kleinbrand im Rauchabzug einer Schweißanlage. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand und lüftete im Anschluss das Gebäude. Drei Firmenangehörige mussten wegen einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Kempten eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. (PI Kempten)
Anzeige
Wohnungstüre eingeschlagen
KEMPTEN. Gestern Nachmittag rief ein 42-Jähriger die Polizei, da zwei Personen vor seiner Wohnung randalieren würden. Bei Eintreffen der Streife wurde festgestellt, dass ein 24-Jähriger bereits die Wohnungstüre eingeschlagen hatte. Gegen den Randalierer und seinen 45-Jätigen Begleiter wurden nach der Aufnahme des Sachverhaltes ein Platzverweise ausgesprochen. Diesem kam der 45-Jährige aber nicht noch. Da dieser mit über 2,3 Promille und weiterhin uneinsichtig war, wurde er in Gewahrsam genommen. Auf den 24-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen