Sonntag, 25. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Dezember 2016
Demoliertes Fahrzeug
OBERGÜNZBURG. In der Nacht vom 23.12.2016 auf 24.12.2016 wurde ein roter Pkw der Marke VW in der Färbe in Obergünzburg massiv beschädigt. Das Fahrzeug wurde zwischen dem Café Central und der Post vom Fahrzeughalter abgestellt und stand dort unbeaufsichtigt über Nacht. Das demolierte Fahrzeug weist hinten rechts mehrere tiefe Dellen und Kratzer auf. Schadenshöhe wird auf ca. 3000€ geschätzt. Hinweise auf den bislang unbekannten Täter erbittet sich die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Drogenfund
KAUFBEUREN. Am Abend des 24.12.2016 wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kaufbeuren zu einem Streit berufen. Zwischen einem Pärchen kam es zu einer verbalen Streitigkeit. Bei der anschließenden Durchsuchung der wutentbrannten 21-Jährigen konnte ein Päckchen Marihuana festgestellt werden. Die junge Dame kam dann ins Krankenhaus und sie erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PI Kaufbeuren)

Gartenhütte abgebrannt
KAUFBEUREN. Eine Gartenhütte in einem Waldstück im Süden von Kaufbeuren brannte am Nachmittag des 24.12.2016 fast vollständig nieder. Ein Anwohner bemerkte das Feuer und verständigte die Rettungskräfte. Das Ablöschen des Brandes durch die freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren gestaltete sich schwierig, da die Hütte auf einer Anhöhe lag. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigem Ermittlungsstand auf ca. 3000,- Euro. Die Untersuchungen zur Brandursache laufen. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08341-9330. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Zu einem Frontalzusammenstoß kam es auf der Wertachbrücke südlich von Ebenhofen. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf die Brücke auf und missachtete dabei die Vorfahrt eines 34-jährigen Pkw-Fahrers, der sich zu dem Zeitpunkt schon auf der Brücke befand. Es kam dann zu dem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht unter Alkohol
BIESSENHOFEN. Ein 45-jähriger Pkw-Fahrer wollte am Heiligabend etwa um 20 Uhr auf die B 12 abbiegen und fuhr beim Abbiegevorgang selbst über eine Verkehrsinsel, wobei ein Verkehrszeichen sowie zwei Leitpfosten beschädigt wurden. Er setzte aber zunächst seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Nach einigen Kilometern bemerkte er aber, dass sein Pkw doch erheblich beschädigt war und ließ diesen stehen. Er begab sich zu Fuß zur Polizeiinspektion Marktoberdorf und meldete sein Fehlverhalten. Dort wurde der Unfall nachträglich aufgenommen. Da der 45-Jährige jedoch sehr stark nach Alkohol roch wurde von den Beamten ein Alkotest bei dem Fahrer durchgeführt, der dann einen Wert über 1,1 Promille ergab. Es wurde eine Blutprobe bei dem Fahrer veranlasst und den Führerschein „durfte“ er bei dieser Gelegenheit auch gleich noch abgeben. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen