Montag, 19. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Dezember 2016
Aus Unachtsamkeit von der Straße abgeflogen
RETTENBERG. Am Abend des 18.12.2016 kam eine 27-jährige Oberallgäuerin auf dem Weg von Sonthofen nach Waltenhofen auf der B19 im ausgebauten Bereich aus Unachtsamkeit von der Straße ab. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und erschrak darüber so sehr, dass sie stark nach links lenkte und nahezu senkrecht in die Mittelschutzplanke einstieß. Dadurch verletzte sie sich leicht und musste im Klinikum behandelt werden. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. (VPI Kempten)
Anzeige
Kutsche außer Kontrolle
LAUBEN/KEMPTEN. Am 18.12.2016 verlor eine Kutscherin aus dem Oberallgäu die Kontrolle über ihre Pferde. Diese liefen im gestreckten Galopp von der Gräbelesmühle in Richtung Hirschdorf. Aufgrund des hohen Tempos stürzte die Frau in einer Kurve von der Kutsche und verletzte sich leicht. In Hirschdorf konnten die Pferde dann zum Anhalten bewegt werden. Eines der Pferde hatte sich bei dem Vorfall ebenfalls leicht verletzt. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. (VPI Kempten)

Verkehrsunfall mit verletzter Person
SONTHOFEN. Am zurückliegenden Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, wollte ein 47-jähriger Radfahrer vom Vorplatz des Bahnhofes in die Eichendorffstraße einbiegen. Dabei wurde er von einem von links kommenden Pkw-Fahrer übersehen und frontal auf die Motorhaube geschleudert. Nach einem Schlag mit dem Kopf an die Windschutzscheib fiel der Mann zurück auf die Straße. Er war ansprechbar und hatte augenscheinlich keine Verletzungen davon getragen. Zur weiteren Untersuchung und Beobachtung wurde der Radfahrer in ein Krankenhaus verbracht. Der 35-jährige Verursacher blieb unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 1.500 Euro. Zeugen zum Unfallhergang werden gebeten, sich mit der Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, in Verbindung zu setzen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Person
FISCHEN. Am Sonntagabend kam es in Langenwang in Fahrtrichtung Sonthofen zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Der 18-jährige Verursacher hatte den vor ihm Fahrenden offensichtlich übersehen und war trotz Vollbremsung nicht mehr in der Lage, den Aufprall in das Heck zu verhindern. Sowohl er, als auch der 66-jährige Geschädigte wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. (PI Sonthofen)

Vortäuschen einer Straftat
SONTHOFEN. Gestern Abend erschien eine 25-jährige Frau in Begleitung zweier unbeteiligter Bekannten bei der Polizei Sonthofen und erstattete Anzeige gegen einen 38-jährigen Bekannten. Dieser habe ihr Anfang November in Immenstadt vor dem Krankenhaus mit dem Messer gedroht und sie aufgefordert sich auszuziehen. Als sie diese verneinte, habe ihr der Mann mit der Faust in den Magen geschlagen. Danach sei er weggerannt. Der vermeintliche Täter wurde noch in der gleichen Nacht zu Hause angetroffen und vorläufig festgenommen. Bei der weiteren Abklärung des Tatherganges verstrickte sich die Frau in Widersprüche und räumte auf Vorhalt schließlich ein, die ganze Geschichte nur erfunden zu haben, um ihrem Bekannten eins auszuwischen. Diese Räuberpistole hat nun unangenehme Folgen für die Frau, da gegen sie ein Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat bzw. falscher Verdächtigung eingeleitet wurde. (PI Sonthofen)
Anzeige
Gefährliche Körperverletzung in den Morgenstunden
KEMPTEN. Am Sonntagmorgen kam es gegen 07:55 Uhr vor einer Bar in der Fürstenstraße in Kempten zu einer gefährlichen Körperverletzung, wobei zwei Personen im Alter von 22 und 36 Jahren erheblich verletzt wurden. Die beiden Geschädigten gerieten mit zwei bisher unbekannten Tätern vor der Bar in Streit. Im Laufe des Streites wurde einer der Geschädigten mit einem Kleiderständer angegriffen und erlitt dadurch eine massive Platzwunde am Kopf. Der zweite Geschädigte bekam mehrere Tritte im Kopfbereich ab. Beide Geschädigten mussten zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Die unbekannten Täter flüchteten. Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben werden gebeten, sich unter 0831/9909-2140 bei der Polizei Kempten zu melden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen