Dienstag, 10. Januar 2017

Kaufbeuren: Streitigkeit im Asylbewerberheim eskaliert

Kaufbeuren: Streitigkeit im Asylbewerberheim eskaliert
Symbolfoto
Mehrere Streifenfahrzeuge mussten gestern gegen 17.40 Uhr eine Unterkunft in der Innenstadt anfahren. Ein unbeteiligter Bewohner rief die Polizei, da zwei Zimmernachbarn im Alter von 23 und 27 Jahren in Streit geraten waren, die ein Zimmer gemeinsam bewohnen. Ein vorangegangener Streit eskalierte nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei, wobei der Tatablauf noch Gegenstand der Ermittlungen ist. Nach momentanem Kenntnisstand muss davon ausgegangen werden, dass der Jüngere seinen Kontrahenten mit einem noch nicht näher bekannten Gegenstand leicht verletzte, 
Anzeige
während dieser seinem Gegenüber mittels eines Hammers Verletzungen am Kopf zufügte; dieser musste ambulant behandelt werden. Noch am Abend wurden die kriminalpolizeilichen Ermittlungen aufgenommen, während die Kaufbeurer Inspektion zunächst eine Fahndung nach dem 23-Jährigen einleiten musste, da er sich zunächst vom Tatort entfernt hatte. Er stellte sich jedoch kurz darauf selbst auf der Polizeiwache und wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kripo Kaufbeuren zur Ursache und zum Fortgang der Streitigkeit dauern an. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen