Sonntag, 1. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Januar 2017
Verkehrsunfall mit verletzter Person
BRONNEN. Am 31.12.2016, gegen 18.20 Uhr, fuhr ein 61-Jähriger von Igling her kommen in Richtung Bronnen. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen drei Bäume. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, der Sachschaden beträgt ca. 2.000Euro. Anderweitige Personen kamen nicht zu Schaden. (PI Buchloe)
Anzeige
Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss
MARKTOBERDORF. Am Samstagnachmittag wurde eine 57-jährige Ostallgäuerin in Marktoberdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bei ihr Alkoholgeruch festgestellt und anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Etwas später wurde ein 31-Jähriger aus Oberbayern ebenfalls einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei dem drogentypische Anhaltspunkte festgestellt wurden. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Jeder muss mit einer empfindlichen Geldbuße sowie einem einmonatigem Fahrverbot rechnen. (PI Marktoberdorf)

Körperverletzung
KAUFBEUREN. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einer Diskothek in der Sudetenstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen. Dabei wurde einer der Beteiligten, ein 33-jähriger Kaufbeurer, derart massiv niedergeschlagen, dass er bewusstlos auf dem Boden liegen blieb und schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Den Täter erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Mit fast zwei Promille unterwegs
FÜSSEN. In den frühen Morgenstunden des neuen Jahres wurde ein italienischer Pkw Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde durch die Beamten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Dem Italiener wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde ihm zusätzlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren tausend Euro abgenommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. (PI Füssen)

Körperverletzung
SCHWANGAU. Kurz nach Mitternacht lief einem 64-jährigen Camper am Campingplatz Brunnen wegen des Feuerwerks sein Hund davon. Darüber war er so erbost, dass er die brennende Feuerwerksbatterie eines 47-jährigen Urlaubers aus Bayern umtrat. Als dieser den aggressiven Baden-Württemberger zurechtwies schlug ihm dieser mit einer Sektflasche auf den Kopf. Der 47-Jährige erlitt dadurch eine Platzwunde und musste zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Den Schläger erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen