Donnerstag, 12. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Januar 2017
Streit in Wohnung eskaliert – Zwei Polizeibeamte leicht verletzt
IMMENSTADT. Am späten Dienstagabend eskalierte ein Streit unter zwei Paaren im Alter von 20 bis 30 Jahren in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Immenstadt. Die zunächst verbalen Angriffe gingen in körperliche über. Der Streit gipfelte nach derzeitigem Kenntnisstand, indem ein 29-Jähriger mit einem Messer in Richtung eines 20-Jährigen hantierte. Dieser setzte sich mit einem Pfefferspray zur Wehr und versuchte gleichzeitig ihm das Messer abzunehmen. Hierbei erlitt er leichte Schnittverletzungen an der linken Hand. Die hinzugezogenen Polizeistreifen konnten die Kontrahenten in der Wohnung stellen und das Pfefferspray sowie zwei Messer sicherstellen. Alle Beteiligten wurden ärztlich ambulant versorgt. Die weiteren Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Memmingen in Zusammenarbeit mit der Polizei Immenstadt ergaben, dass alle Beteiligten unter Einfluss von berauschenden Mitteln standen. Bei zwei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden geringe Mengen an Marihuana und Amphetaminen aufgefunden. Bei einer 30-jährigen Beteiligten wurde festgestellt, dass gegen sie ein offener Haftbefehl bestand. Sie wurde festgenommen. Beim anschließenden Transport in eine Justizvollzugsanstalt leistete sie mehrfach Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten. Dabei wurden durch einen Schlag ins Gesicht sowie einen Fußtritt gegen den Oberschenkel zwei Beamte leicht verletzt. Der ebenfalls vorläufig festgenommene Messerangreifer wurde nach Ermittlung des Tatablaufs aus dem Haftraum der Polizei Immenstadt entlassen. Grund des Streits dürfte eine vorangegangene Wegnahme von Geld oder Betäubungsmitteln sein. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall mit geringem Sachschaden
IMMENSTADT. Am Mittwoch, 12.25 Uhr, befuhren ein 40-Jähriger und ein 24-Jähriger in entgegengesetzter Richtung die Kreisstraße OA 31 zwischen Akams und Unterluitharz. Auf Grund der engen Straße und zu nicht angepasster Geschwindigkeit der Beiden kam es zu einem Streifzusammenstoß mit den Außenspiegeln. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. (PI Immenstadt)

Algerier mit gefälschten Ausweis
OBERSTDORF. Am 11.01.2017 wurde ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Kempten von Beamten der Schleierfahndung Pfronten und der Polizeiinspektion Oberstdorf in einem Gasthof vollzogen. Vorrangegangen waren Hinweise auf einen gefälschten spanischen Personalausweis. Die Überprüfung des fraglichen spanischen Ausweises des 32-Jährigen ergab, dass es sich hierbei um eine Totalfälschung handelt. Vor Ort konnten die Fingerabdrücke des Mannes überprüft und mit dem polizeilichen Datenbestand abgeglichen werden. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann, der im Gasthof als Küchenhelfer angestellt war, nicht aus Spanien sondern aus Algerien stammt. Der Mann war der Polizei bereits als abgelehnter, seit März 2016 ausreisepflichtiger Asylbewerber bekannt. Die Personalien und seine spanische Herkunft waren frei erfunden. Nachdem der Algerier keine Arbeitserlaubnis hatte wurde er vorläufig festgenommen. Nun ermittelt die Polizei u.a. wegen Urkundenfälschung und diverser Delikte nach dem Aufenthaltsgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Belästigung auf der Damentoilette
OBERSTDORF. Erst jetzt zeigte eine 18-jährige Geschädigte bei der Polizei Oberstdorf an, dass es im September 2016 zu einem Vorfall in der Damentoilette am Bahnhof in Oberstdorf kam. Ein Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahre, vermutlich Nordafrikaner, folgte der jungen Frau in den Waschraum der Toilette, bedrängte diese und wollte sie festhalten. Die Frau konnte sich jedoch des Mannes erwehren und die Toilette verlassen. Erst nach langem Überlegen entschied sich die Frau jetzt zur Erstattung einer Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen zur Feststellung des Täters wurden eingeleitet. (PI Oberstdorf)

Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Am 11.01.17 gegen 15.00 Uhr, wurde auf der B 308 Höhe Paradies ein 52-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, bei welchem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Sollte das Blutergebnis ebenfalls positiv sein, erwarten den Mann eine Geldbuße in Höhe von mindestens 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Zu schnell bei Schneeglätte: Verkehrsunfall
WALTENHOFEN: Am Mittwochvormittag war eine 73-jährige Oberallgäuerin mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße zwischen Niedersonthofen und Diepolz offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Auf schneeglatter Fahrbahn geriet ihr Fahrzeug außer Kontrolle, kam nach links von der Fahrbahn ab und rammte dort einen Überland-Strommast. Hilfsbereite Nachbarn kümmerten sich um die leicht verletzte Seniorin, am Pkw entstand Totalschaden von ca. 6.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen