Sonntag, 15. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Januar 2017
Streit vor Kemptener Diskothek eskaliert
KEMPTEN. Zu einem Streit, welcher letztlich mit einem Schlag ins Gesicht endete, kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden vor einer Diskothek in der Memminger Straße. Ein bislang unbekannter Täter habe sich zunächst mit drei Zeuginnen unterhalten, als der 29-jährige Geschädigte sich anschließend ebenso mit dem Unbekannten unterhalten wollte, schlug dieser ihm ins Gesicht und packte ihn am Nacken. Der Geschädigte zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. Die drei bislang unbekannten Zeuginnen, welche sie zuvor mit dem Täter unterhalten haben, sowie weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter der Tel.: 0831/9909-2141 zu melden. (PI Kempten)
Anzeige
Schlägerei in Diskothek
OBERSTDORF. In der Nacht vom Freitag auf Samstag kam es in der Diskothek Hörbar in Oberstdorf zu einer heftigen Körperverletzung. Ein etwa 30-Jähriger erlitt hierbei erhebliche Verletzungen im Gesicht. Wer dem Mann die Verletzungen zugefügt hat, ist bislang unklar. Die Polizei Oberstdorf bittet um Zeugenhinweise unter 08322/9604-0. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
ALTUSRIED. Am 14.01.2017 gegen 10:15 Uhr befuhr eine 42-Jährige mit ihrem Peugeot die Kaldener Straße. Bei dem Versuch die Alpenblickstraße zu überqueren, übersah sie dabei einen von links kommenden Suzuki und traf diesen Frontal an der rechte Seite des Fahrzeuges. Die 25-Jährige vorfahrtsberechtigte Fahrerin sowie die Unfallgegnerin wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Beifahrer des unfallverursachenden Pkw blieb dabei unverletzt. An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
KEMPTEN. Am 14.01.2017 um ca. 13:40 Uhr kam es in der Lindauer Straße, auf Höhe der Hausnummer 12, zu einem Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Pkw Fahrer fuhr vom Fahrbahnrand an und übersah einen stadtauswärtsfahrenden Pkw Fahrer. Dieser konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei diesem Unfall wurde der Fahrer des auswärtsfahrenden Pkws leicht verletzt. Den unfallverursachenden Pkw- Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt 15 000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen