Montag, 2. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Januar 2017
Person will nicht ausreisen
KEMPTEN. Mit einer Aufenthaltsduldung wies sich ein 29-jähriger Senegalese aus, den die Schleierfahndung Pfronten am 27.12.16 am Kemptener Bahnhof kontrollierte. Das Aufenthaltsgesetz sieht vor, dass er sich zu seiner Ausreise einen Reisepass seines Heimatlandes besorgt. Dies unterließ er bisher. Er erhält nun eine Anzeige wegen „Nichtmitwirkens an der Passbeschaffung“ nach dem Aufenthaltsgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Randalierer in Gewahrsam genommen
KEMPTEN. Am Sonntagabend wurde eine Streife der Polizei Kempten in eine Asylbewerberunterkunft wegen lauter Musik gerufen. In einem Zimmer im obersten Stockwerk hörten ein 27-Jähriger und ein 31-Jähriger laute Musik. Der Ältere war stark angetrunkenen, zeigte sich aggressiv und verweigerte zunächst die Feststellung seiner Personalien. Da seine Ausweisdokumente in seiner Wohnung sein sollten, begleiteten die Beamten ihn dorthin. Kurz vor der Wohnung versuchte er dann auf die Beamten einzuschlagen. Er wurde nun zu Boden gebracht und gefesselt. Im Anschluss versuchten sich immer mehr Mitbewohner einzumischen, deshalb mussten mehrere Streifen anfahren um die Situation zu beruhigen. Der Randalierer verbrachte anschließend die Nacht in der Ausnüchterungszelle. (PI Kempten)
Anzeige
Gegen Mauer gefahren
BAD HINDELANG. Am frühen Sonntagvormittag wurde ein 41-jähriger Mann von Zeugen in der Kirchstraße, in seinem Pkw schlafend, angetroffen. Das Licht am Pkw brannte und der Motor lief. Nachdem mehrere Personen dazugekommen waren, wurde der Schlafende geweckt. Dieser legte daraufhin den Gang ein und fuhr vorwärts gegen eine angrenzende Mauer. Während am Pkw die Front erheblich beschädigte wurde, entstand an der Mauer nur geringer Schaden. Nach dem Aufprall fuhr der Mann nochmals los, konnte jedoch wenige hundert Meter weiter durch einen Zeugen gestoppt und aus dem Pkw gelotst werden. Nachdem ihm der Autoschlüssel abgenommen worden war, riefen die Zeugen die Polizei. Diese stellte bei dem Mann eine Alkoholbeeinflussung im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit fest. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein beschlagnahmt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 500 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Urlauberpaar gerät in Streit
FISCHEN. Am Neujahrsabend kam es in einer Ferienwohnung in Fischen zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten bei einem Urlauberpaar, in deren Verlauf die 28-jährige Frau mit dem 11-jährigen Sohn abreisen wollte. Der Lebensgefährte der Frau wollte dies jedoch nicht zulassen, da die Frau aufgrund gesundheitlicher Probleme kein Aufenthaltsbestimmungsrecht über das Kind hat. Die Polizei wurde gerufen, da die Frau auch die schlichtend eingreifende Vermieterin anging. Die Polizei beruhigte die Gemüter. Der Frau wurde ein Einzelzimmer zugewiesen. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen