Montag, 30. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. Januar 2017
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
KAUFBEUREN. Im Zug von Kempten nach Buchloe kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Pfronten am 27.1.17 um 21.30 h sechs Insassen eines Zugabteils. Hinter dem Sitz von zwei dieser Reisenden fanden sie ein Tütchen mit einer Kleinmenge LSD. Der tatsächliche Besitzer der beiden zunächst Verdächtigen gab zu, dass das Rauschgift ihm gehöre. Das Betäubungsmittel wurde durch die Beamten sichergestellt, den 18-jährigen Besitzer zeigten sie nach dem Betäubungsmittelgesetz an. (PSt Fahndung Pfronten)
Anzeige
Hund überfahren - Hund flüchtig
FÜSSEN. Am Sonntagnachmittag gegen 13:30 Uhr fuhr ein Pkw-Lenker aus dem Landkreis Neu-Ulm auf der B310 von der Tunnelkreuzung in Richtung B16. Etwa auf Höhe des Sport-Marktes sprang ihm von rechts ein Hund direkt vor das Fahrzeug. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und überfuhr den Hund. Da hinter ihm mehrere andere Autos folgten, konnte er nicht sofort anhalten, beobachtete allerdings im Rückspiegel, dass der Hund aufstand und davonlief. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Auf Grund der Beschädigungen muss davon ausgegangen werden, dass der Hund ebenfalls massiv verletzt wurde. Bei diesem handelte es sich um ein etwa kniehohes, braunes Tier. Auffällig an ihm war ein rotes Halstuch. In den Abendstunden meldete sich die Hundebesitzerin bei der Polizei und gab ihre Unfallbeteiligung an. Sie war mit ihrem Hund sofort zum Tierarzt gefahren, er wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzten
LECHBRUCK.Am Nachmittag des 29.01.2017 ereignete sich gegen 15:30 Uhr in Lechbruck ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 27-jährige Fahrerin eines Pkw befuhr das Hochbergle und musste aufgrund eines von links kommenden Fahrzeugführers anhalten, bevor sie weiter auf die Lechwiesenstraße fahren konnte. Die hinter ihr fahrende Pkw-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf die Wartende auf. Aufgrund des Aufpralls wurde im vorderen Pkw ein auf der Rückbank sitzendes Kind leicht verletzt. Auch die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Pkw der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. (PI Füssen)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinfluss - Marihuana sichergestellt
SEEG/ KAUFBEUREN. Am vergangenen Sonntagvormittag führte die Polizeiinspektion Füssen Geschwindigkeitsmessungen auf der St2008 zwischen Seeg und Hopferau durch. Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Kaufbeuren wurde aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zu einer Kontrolle angehalten. Der Mann zeigte während dieser deutliche Anzeichen für einen vorausgegangenen Drogenkonsum. Ein durchgeführter Urintest bestätigte den Anfangsverdacht und reagierte positiv auf Drogen. Darauf gestand der Pkw-Fahrer, vor einigen Stunden Marihuana konsumiert zu haben. Nach der Durchführung einer Blutentnahme wurde die Wohnung des Mannes in Kaufbeuren nach Betäubungsmittel durchsucht. Hierbei konnte eine geringe Menge von Marihuana sichergestellt werden. Der Mann muss sich nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen