Samstag, 21. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Januar 2017
Unklare Absprache
MINDELHEIM. Ein Verkehrsunfall zwischen zwei Linksabbiegern ereignete sich am Freitagnachmittag in der bereits stark befahrenen Allgäuer Straße in Mindelheim, woraufhin sich der Verkehr zusätzlich für eine Stunde stark aufstaute. Einer der Beteiligten, ein 21-jähriger Unterallgäuer, notierte sich keinerlei Daten seines Unfallgegners, da sich beide Beteiligten zunächst dazu einigten, dass jeder für seinen eigenen Schaden aufkommt. Erst als zufällig eine zivile Streife der Polizeiinspektion Mindelheim dazukam, wurde dem jungen Mann bewusst, dass ihm eventuell ein wirtschaftlicher Totalschaden droht und es vielleicht klüger gewesen wäre, zumindest die Pflichtangaben seines Unfallgegners schriftlich festzuhalten. Die Polizeiinspektion Mindelheim sucht nun nach Zeugen dieses Verkehrsunfalls, die sachdienliche Angaben machen können. (PI Mindelheim). 
Anzeige
Auffahrunfall 
ERKHEIM. Ein Auffahrunfall ereignete sich an der Abfahrt der BAB 96 bei Erkheim. Der 22-jährige Mindelheimer verließ bei Anschlussstelle Erkheim die Autobahn und übersah dabei einen Pkw, welches verkehrsbedingt an der Abfahrt wartete. Dabei kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. (PI Mindelheim).
Anzeige
Diebstahl einer Spülmaschine
TUSSENHAUSEN. Im Zeitraum von mehreren Wochen wurde aus einer unversperrten Scheune/Lagerhalle eines alten Bauernhauses an der Mühle in Tussenhausen eine relativ hochwertige Spülmaschine entwendet. Diese stand fast ein Jahr auf einer Palette dort. Nachdem der Besitzer diese nun mit in seine neue Wohnung nehmen wollte, stellte er das Verschwinden der Maschine fest. Die Maschine hatte einen Wert von ca. 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen