Mittwoch, 11. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Januar 2017
Verkehrsunfall mit Personenschaden
TÜRKHEIM. Am Dienstagnachmittag fuhr ein 25-jähriger Mann aus dem Unterallgäu mit seinem Pkw die Augsburger Straße in nördliche Richtung. An der Einmündung zur Staatsstraße 2015 übersah er den von links kommenden Pkw und fuhr trotz Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ nach links in die Einmündung ein. Dadurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der verursachende Pkw Fahrer wurde schwer verletzt. Der vorfahrtsberechtigte 27-jährige Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Augsburg wurde durch den Unfall leicht verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Auffahrunfall
TÜRKHEIM. Am Dienstagvormittag befuhr eine 26-jährige Pkw-Lenkerin die Staatsstraße 2015 in Richtung Bad Wörishofen. Aus Unachtsamkeit übersah sie eine 76-Jährige, welche mit ihrem Pkw an der roten Ampel in gleicher Fahrtrichtung wartete. Hierbei kam es zu einem leichten Zusammenstoß. Das Fahrzeug der Verursacherin ist an der vorderen rechten Stoßstage leicht verkratzt, der Pkw der Wartenden an der hinteren linken Seite. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro; verletzt wurde niemand. Die Verursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt. (OED Neu-Ulm)
Anzeige
Verkehrsunfall
BABENHAUSEN. Am Dienstag, dem 10.01.2017 befuhr ein 63-jähriger Pkw-Fahrer in den frühen Nachmittagsstunden die Staatsstraße 2020 von Klosterbeuren kommend in Richtung Babenhausen. Vor dem Pkw fuhr ein Langholz-Lkw, welchen der 63-Jährige circa 200 Meter nach der Ortsausfahrt Klosterbeuren überholen wollte. Während des Überholvorgangs bemerkte er jedoch zu spät einen entgegenkommenden Pkw. Er wollte zwar noch hinter dem LKW wieder einscheren, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug nicht mehr verhindern. Die 30-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Pkw touchierte mit ihrer linken Front die linke Fahrzeugseite des überholenden Fahrzeugs. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Die 30-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zudem musste ihr Fahrzeug abgeschleppt werden.
Anzeige
Verkehrsunfall
PLEß. In den Mittagsstunden des Dienstag, 10.01.2017 befuhr ein 80-Jähriger die Staatsstraße 2031 innerorts in Pleß in Fahrtrichtung Altenstadt. Aufgrund einer Unachtsamkeit kam er mit der gesamten Fahrzeugbreite auf die linke Fahrspur und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. In diesem Fahrzeug befand sich eine hochschwangere Mitfahrerin, welche über leichte Schmerzen - vermutlich verursacht durch den Sicherheitsgurt - klagte. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Eines der Fahrzeuge war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen