Freitag, 13. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Januar 2017
Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden: Radler stürzt
BAD WÖRISHOFEN. Am gestrigen Donnerstag erschien ein 46-Jähriger bei der PI Bad Wörishofen, um Anzeige wegen Unfallflucht zu erstatten. Er befuhr am Montagmorgen, 09.01.17, mit seinem Fahrrad die St.-Anna- Straße in östliche Richtung. Kurz nach der Verkehrsinsel wurde er von einem Klein-Pkw überholt, welcher unmittelbar vor ihm wieder einscherte und anschließend abrupt abbremste, um schließlich in die Gartenstraße einzubiegen. Der Radler musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte. Hierbei zog er sich mehrere Prellungen zu. Der Fahrer des Pkw fuhr weiter, ohne sich um den Radler zu kümmern. Der Pkw hat auffällig orangefarbene Kotflügel und eine schwarze Heckklappe; außerdem ist ein Teilkennzeichen bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Fahrradsturzes werden gebeten sich an die PI Bad Wörishofen zu wenden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verdacht des Sozialleistungsbetrugs
MEMMINGEN. Am Bahnhof in Memmingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 12.1.17 einen Fernreisebus, der von Frankfurt nach Rom unterwegs war. Im Bus griffen die Beamten einen 38-jährigen Somalier auf, der in Italien wohnt und in Deutschland unter anderem Namen Asyl beantragt hatte. Gegen den 38-Jährigen wird wegen Sozialleistungsbetrugs und mittelbarer Falschbeurkundung ermittelt. Seinen Asylantrag zog der Mann zurück. (PStF Pfronten)
Anzeige
Gefährliche Körperverletzung
MEMMINGERBERG. Am Freitag, dem 13.01.2017 kamen gegen 02:00 Uhr zwei 18- bzw. 19-jährige Bewohner in der Asylbewerberunterkunft Memmingerberg aus bis jetzt unbekannten Gründen in Streit, in dessen Verlauf der 19-Jährige ein Küchenmesser an sich nahm und dem 18-Jährigen zwei oberflächliche Schnittwunden an dessen rechter Hand zufügte. Im Anschluss wurde er von einem Security-Mitarbeiter und weiteren Mitbewohnern überwältigt. Nachdem sich der alkoholisierte Angreifer auch in einer offensichtlich psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er in ärztliche Obhut übergeben. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen