Samstag, 21. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Januar 2017
Glasflasche verletzt Diskobesucher
NEUGABLONZ. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 29-jähriger Diskobesucher von einer Glasflasche mittelschwer verletzt. Ein bislang unbekannter Täter warf die Glasflasche in die feiernde Menge auf der Tanzfläche und traf dabei den Mann unglücklicherweise am Kopf. Täterhinweise erbittet die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
PFORZEN. Am Freitagabend wollte ein 24-jähriger Fahrzeugführer bei Pforzen von der Gewerbestraße nach rechts in die Germaringer Straße abbiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden DaimlerChrysler Vito. Da er nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte, fuhr er dem 39-jährigen Vito-Fahrer seitlich ins Fahrzeug. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. (PI Kaufbeuren)

Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am 20.01.2016, gegen 13:15 Uhr, kam es auf der Lindauer Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 57-jähriger Fahrzeugführer musste an der Einmündung zum Trettachweg verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte ein 18-jähriger Fahranfänger zu spät und fuhr dem wartenden Fahrzeug auf. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 2000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am 20.01.2016, gegen 14:15 Uhr, befuhr eine 31-jährige Fahrzeugführerin die Mindelheimer Straße und musste an der Einmündung zum Staffelwald verkehrsbedingt warten. Ein 52-jähriger Fahrzeugführer bemerkte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm abbremsten und fuhr hinten auf. Durch den Aufprall wurden die 31-jährige Fahrzeugführerin und deren 26-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. (PI Kaufbeuren)

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus
KAUFBEUREN. Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am frühen Freitagnachmittag in der Von-Hörmann-Straße. Eine 89-jährige Dame verließ ihre Wohnung und vergaß dabei ihr Essen auf der eingeschalteten Herdplatte. Als dieses zu rauchen und zu schmoren begann, löste der installierte Rauchmelder aus. Die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren musste die Wohnungstüre gewaltsam öffnen und den Herd abschalten. Zu einem Brand kam es glücklicherweise nicht. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Notrufmissbrauch
KAUFBEUREN. Am Freitagabend rief ein 58-jähriger Kaufbeurer beim polizeilichen Notruf an und teilte mit, dass seine Frau durch den beim Kochen austretenden Dampf seinen privaten, in der Wohnung installierten Feuermelder ausgelöst habe. Als der 58-Jährige gebeten wurde, den Alarm doch bitte selbst zu stornieren, beleidigte er den Notruf-Disponenten. Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen Beleidigung rechnen. (PI Kaufbeuren)

Sachbeschädigung
MARKTOBERDORF. Am Freitagnachmittag gerieten zwei Asylbewerber in einer Gemeinschaftsunterkunft in Marktoberdorf in Streit, wobei der 42-jährige Asylbewerber die Glasscheiben der Haus- und Wohnungstüre seines Kontrahenten einschlug. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen