Sonntag, 1. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 1. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 1. Januar 2017
Versuchte gefährliche Körperverletzung
WIEDERGELTINGEN. Am Abend des 31.12.2016 befand sich ein 44-jähriger Unterallgäuer mit seinem Hund beim Gassi gehen in Wiedergeltingen. Plötzlich flog eine Silvesterrakete nur wenige Meter entfernt an ihm vorbei. Die Rakete befand sich auf Kopfhöhe des Unterallgäuers. Als er sich umsah, konnte er zwei männliche Personen auf einer Dachterrasse erkennen. Er vermutete, dass die beiden auf ihn gezielt haben. Die Veranstalterin der Party wurde zu dem Vorfall befragt. Diese gab an, dass keiner ihrer Gäste Raketen abgefeuert habe. Die Polizei Bad Wörishofen ermittelt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Sonntag, 01. Januar 2017 kam es gegen 02:45 Uhr in der Eichendorffstraße zu einem Streit zwischen zwei Männern, wobei ein 50-Jähriger einem 37-jährigen einen Schlag ins Gesicht verpasste. Der 37-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde, die im Klinikum behandelt werden musste. Beide Beteiligten standen deutlich unter Alkoholeinfluss. (PI Memmingen)
Anzeige
Silvesterböller verursacht Schwelbrand
LAUTRACH. Am Sonntag, 01. Januar 2017 kam es kurz nach Mitternacht in der Deybachstraße zu einem leichten Schwelbrand. Eine Feuerwerksrakete landete im Schlafzimmer eines 52-Jährigem und verursachte Schaden in Höhe von 1.500 Euro an Inventar und Fensterscheibe. Der Schwelbrand konnte mit einem Feuerlöscher durch den Bewohner gelöscht werden. Zeugen, die oben genannten Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Memmingen unter der 08331/1000 zu melden. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen