Donnerstag, 19. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Januar 2017
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIDINGEN. Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro entstand gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Bidingen und Gennachhausen. Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Kreisstraße von Bidingen in Richtung Gennachhausen. In einer Kurve geriet der Fahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, von der Straße ab. Dabei stieß das Fahrzeug noch gegen eine Warntafel. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Feueralarm
MARKTOBERDORF. Zu einem Feueralarm kam es gestern Vormittag in einem Mehrfamilienhaus in Marktoberdorf. Ein 76-jähriger Bewohner hatte vergessen, sein Essen auf dem Herd auszuschalten. Durch die Rauchentwicklung wurde über einen Brandmelder Feueralarm ausgelöst. Die Feuerwehr rückte mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen an. Da auf Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, wurde die Wohnungstüre eingetreten. Der 76-Jährige hatte sich im Wohnzimmer aufgehalten und vom Einsatzgeschehen nichts mitbekommen. Er blieb unverletzt. Das verbrannte Essen wurde entsorgt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit zwei Verletzen
MARKTOBERDORF. Ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzen ereignete sich gestern Nachmittag auf der Staatsstraße zwischen Marktoberdorf und Lengenwang, Höhe Kohlhunden. Ein auf der Staatsstraße in Richtung Lengenwang fahrender 25-jähriger Pkw-Fahrer geriet bei winterlichen Straßenverhältnissen, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern und stieß frontal mit dem Pkw eines entgegenkommenden 60-jährigen Fahrzeugführers zusammen. Dabei wurden der 60-jährige Geschädigte, sowie die 50-jährige Beifahrerin im unfallverursachenden Pkw verletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 23.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Identität der Fußgängerin geklärt
BIESSENHOFEN. Die Identität der Passantin, die gestern Mittag beim Überqueren der Füssener Straße von einem 56-jährigen Autofahrer erfasst wurde, ist zwischenzeitlich bekannt. Bei ihr handelt es sich um eine 85-jährige Ostallgäuerin, die aufgrund ihrer schweren Verletzungen noch nicht zum Hergang befragt werden konnte. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen