Montag, 9. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Januar 2017
Maschinenbrand in Schreinerei
WAAL. Am Samstagmorgen sägte ein 38-jähriger Mann in einer Schreinerei Holz. Aufgrund eines Nagels kam es zum Funkenflug, der den Holzstaub des Absaugschlauchs entzündete. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von 50 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Pkw unterschlagen
PFRONTEN. Eine Anzeige wegen Unterschlagung eines Pkws handelte sich jetzt ein 51-jähriger Mann aus dem Ostallgäu ein. Bereits im September 2016 kaufte sich der Mann in Pfronten einen gebrauchten Pkw im Wert von 1.500 Euro. Das Fahrzeug wurde damals dem Käufer übergeben und dieser versicherte gegenüber dem Verkäufer, dass er den Kaufpreis umgehend bezahlen werde. Bislang bezahlte der Käufer den Pkw nicht, obwohl er ihn schon lange auf sich zugelassen hatte. (PSt Pfronten)
Anzeige
Brand
KAUFBEUREN. Am Sonntagabend geriet das Polster einer Ofenbank in einem Einfamilienhaus in Oberbeuren in Brand. Die beiden Hausbewohner aßen geradezu Abend, als sie starken Rauch bemerkten und das brennende Polster an ihrem Holzofen entdeckten. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelang es ihnen den Brand zu löschen. Oberhalb des Brandherdes wurde die Decke stark verrußt. Zu weiteren Schäden kam es nicht. Die beiden Hausbewohner blieben glücklicherweise ebenfalls unverletzt. Die genaue Ursache des Brandes konnte letztlich nicht geklärt werden. Vermutlich hatte sich die gemauerte Wand des Ofens über den Tag zu stark erhitzt und das Polster entzündet. Die Feuerwehr Kaufbeuren war mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Mülleimer abgebrannt
FÜSSEN. Am frühen Morgen des 08.01.2016 kam es in einem Hotel in der Bahnhofstraße in Füssen zu einem Brand. Eine Mitarbeiterin bemerkte, als sie zur Arbeit kam, Rauchgeruch im Bereich der Umkleide. Als sie die Umkleide betrat, stellten sie und eine Kollegin fest, dass ein Mülleimer in der Umkleide Feuer gefangen hatte. Die beiden Frauen löschten den Brand selbstständig. Bei der Brandursache handelte es sich um eine voll aufgedrehte Heizung, in deren unmittelbarer Nähe der Plastikmüllsack stand. Durch die Hitze entzündeten sich zunächst das Plastik und anschließend der ganze Mülleimer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen