Freitag, 20. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. Januar 2017
Schwerer Verkehrsunfall auf der A96
Bei einem Unfall auf der A96 heute Abend in Richtung München wurde der Fahrzeugführer mittelschwer verletzt. Nach 1-stündiger Sperre der Autobahn A 96 in Fahrtrichtung München kommt es noch immer zu leichten Behinderungen. Gegen 20.42 Uhr war der Pkw-Fahrer auf der A96 in Richtung München unterwegs und kam zwischen den Anschlussstellen Memmingen Nord und Memmingen Ost aus noch unklaren Gründen im Baustellenbereich von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 19-jährige Fahrzeugführer wurde in seinem VW Golf eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden. Ein Ersthelfer, ein zufällig vorbeikommender Arzt leistete Erste-Hilfe. Nach der Rettungsaktion wurde der Fahrer mittelschwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Weitere Insassen waren nicht im Fahrzeug. Die Sperre der Autobahn in Fahrtrichtung München konnte nach einer Stunde aufgehoben werden. Behinderungen bestehen noch wegen Fahrbahnvereisung; die Streufahrzeuge der Autobahnmeisterei sind im Einsatz. Von den Beamten werden Zeugen zum Unfallhergang gesucht. Wer hat den Unfall beobachtet, oder wem fiel der grüne VW Golf mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Ravensburg vor dem Verkehrsunfall auf? Hinweise bitte unter der Rufnummer (08331) 100-0 an die Autobahnpolizei Memmingen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
MARKT WALD. Am Donnerstag gegen 20:15 Uhr befuhr ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg die Ortsverbindungsstraße von Bürgle in Richtung Oberneufnach. Kurz vor dem Ortsbeginn Oberneufnach kam er bei winterlicher Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der Pkw-Fahrer wurde mittelschwer verletzt durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine Streife der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, im Einsatz waren zudem ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Feuerwehren Oberneufnach, Markt Wald und Ettringen, da es zunächst geheißen habe, der Fahrer sei eingeklemmt; dies konnte jedoch selbst aus seinem Pkw steigen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen