Samstag, 14. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Januar 2017
Streit in Asylbewerberunterkunft
MEMMINGERBERG. Am 13.01.17 kam es in einer Asylbewerberunterkunft zwischen zwei Somaliern zum wiederholten Streit. Beide Heimbewohner befanden sich gegen 19.20 Uhr in der Gemeinschaftsküche, als der 21-Jährige einen Topf mit heißem Öl vom Herd nahm und dem 20-Jährigen entgegenschüttete. Dieser wurde im Hals- Brustbereich, sowie im Gesicht und am Ohr getroffen. Danach schlug der 21-Jährige dem anderen den Topf noch auf den Kopf. Der Geschädigte erlitt Verbrennungen und wurde anschließend mit dem Sanka zur Behandlung ins Klinikum Memmingen verbracht. Bereits am Vortag war es zwischen den beiden Somaliern zu einer Auseinandersetzung gekommen, wobei der 21-Jährige mit einem Messer auf den anderen losgegangen war. Aufgrund fehlender Sprachkenntnisse konnte der Grund der Streitereien noch nicht genau geklärt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Urinieren in Bankfiliale
MEMMINGEN. Am 13.01.17, gegen 19.15 Uhr, urinierte ein 52-jähriger Mann in den Abfalleimer, der im hell erleuchteten Vorraum der Deutschen Bank am Marktplatz stand. Zu diesem Zeitpunkt fand der Guggenmusik-Sternmarsch auf den Marktplatz statt, so dass die Tat sehr öffentlichkeitswirksam war. Der Aufforderung durch die Polizeistreife den Eimer sowie den verspritzten Boden wieder zu reinigen, kam der Mann nach. Als Putzlappen verwendete er allerdings seinen Schal, den er nach getaner Arbeit triefend nass wieder umhängte. Für diese ungehörige Tat wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. (PI Memmingen)
Anzeige
Mit über 1,1 Promille am Steuer
MINDELHEIM. Am späten Freitag-Abend, den 13. Januar, wurde in der Bgm.-Krach-Straße ein 55-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkohol-Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden. Nach Durchführung einer Blutentnahme in der Kreisklinik Unterallgäu durfte der Fahrer den Weg zu Fuß fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen