Montag, 30. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Januar 2017
Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz und Zulassungsvorschriften (145-17/1)
WIEDERGELTINGEN. Neben der A96, auf dem Parkplatz Wertachtal, kontrollierte die Scheierfahndung Pfronten am 29.1.17 gegen 22:40 Uhr den Insassen eines geparkten Fahrzeugs mit französischen Kennzeichen. Dabei handelte es sich um einen 30-jährigen Rumänen, der das Auto in Frankreich gekauft hatte. U.a. im Kulturbeutel des 30-Jährigen fanden die Beamten eine Stange Haschisch und einen kleinen Brocken Haschisch, in einer Zigarettenschachtel hatte er zwei angerauchte Joints verstaut. Für die Fahrt nach Deutschland hatte der Rumäne keine ordnungsgemäße Zulassung, denn der französische Fahrzeugschein des gekauften Autos ist in Deutschland nicht gültig. Gegen den 30-Jährigen wird Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und den Zulassungsvorschriften erstattet. (PSt Fahndung Pfronten)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinwirkung bzw. Alkoholeinfluss
MEMMINGEN. In den Abendstunden des Sonntag, 29.01., wurde ein 22-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt und ein daraufhin durchgeführter Urintest verlief positiv auf Rauschmittel. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen angeordnet, der Autoschlüssel wurde von dem jungen Mann freiwillig herausgegeben. Ihn erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot.
MEMMINGEN. Am Sonntag, 29.01., ignorierte ein 62-Jähriger ein Anhaltesignal einer uniformierten Streifenbesatzung im fließenden Verkehr und fuhr stattdessen weiter bis vor sein Haus. Dort wollte er sich der Kontrolle entziehen und schnell in dem Haus verschwinden. Er konnte auf dem Grundstück gestellt werden und wehrte sich nun heftig gegen die ihn festhaltenden Beamten. Einer der beiden Beamten erlitt eine leichte Verletzung an einem Finger. Im Anschluss wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von ca. 0,9 Promille auswies. Der Mann muss nun mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen, dazu erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall
EGG AN DER GÜNZ. In den späten Nachmittagsstunden des Freitag, 27.01., befuhr ein 44-Jähriger die Inneberger Straße in westlicher Richtung. Bei der Abzweigung zur Hauptstraße wollte er nach rechts in diese einbiegen. Hierbei übersah er einen auf der Hauptstraße herannahenden Pkw, nach seiner Aussage wegen tiefstehender Sonne. Der vorfahrtsberechtigte Pkw konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die Front des anderen Fahrzeugs. Beide Fahrzeuge wurden im Frontbereich erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 13.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Missbrauch von Notrufeinrichtungen
MEMMINGERBERG. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 29.01., schlug ein Unbekannter in der Asylbewerberunterkunft am Flughafen, einen dort befindlichen Feuermelder ein. Durch diesen wurde der Brandalarm ausgelöst und die Freiwillige Feuerwehr Memmingerberg rückte aus. Nachdem die Situation unklar war, musste das Gebäude zur Sicherheit von allen Insassen geräumt werden. Einige der Bewohner verhielten sich dabei verbal aggressiv und wenig kooperativ gegenüber den Einsatzkräften. Nachdem eine Brandgefahr ausgeschlossen worden war, konnten die Bewohner das Gebäude wieder betreten und die Feuerwehr rückte ab. (PI Memmingen)

Kaminbrand glimpflich ausgegangen
NIEDERRIEDEN. Heute kam es kurz vor 10 Uhr in einem Arbeiterwohnheim in Niederrieden zu einem Kaminbrand. Die Bewohner konnten sich selbstständig in Sicherheit begeben. Durch die Feuerwehren Memmingen und Niederrieden konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. Dementsprechend war auch keine Gefahr für angrenzende Gebäude gegeben. Ein Kaminkehrer wurde zur Beurteilung des Schadens mit hinzugezogen wobei festgestellt wurde, dass vermutlich kein Sachschaden entstanden ist. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen