Donnerstag, 26. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Januar 2017
Verkehrsunfall
BLAICHACH. Am Mittwoch, gegen 17 Uhr, befuhr ein 31-Jähriger die Immenstädter Straße ortseinwärts, wollte dann nach links in die Burgberger Straße abbiegen, übersah hierbei einen entgegenkommenden 25-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Durch den Anprall wurde der Pkw er noch gegen den Ampelmast geschoben. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft ich auf ca. 7.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Polizeieinsätze in Asylbewerberunterkünften
KEMPTEN. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein 28-jähriger Mann, der sich wohl unberechtigt in der Asylbewerberunterkunft aufhielt kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde eine geringe Menge Cannabis aufgefunden. Der Mann wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes angezeigt.
LAUBEN. Beim zweiten Einsatz musste die Funkstreife kurz nach Mitternacht einen Streit zwischen zwei Asylbewerbern schlichten. Der Grund für den Streit war, dass ein Asylbewerber wohl ferngesehen hat, ein anderer Mitbewohner aber lernen wollte. Bei dem Streit ging der Fernseher kaputt. (PI Kempten)
Anzeige
Mit Messer und wenig Kleidung unterwegs
KEMPTEN. Kurz nach Mitternacht ging bei der Polizeiinspektion Kempten die Mitteilung über eine ziemlich dürftig bekleidete männliche Person mit einem Messer in der Hand ein. Die Funkstreife wurde schnell fündig. Der 23-Jährige war nur mit einer Short, Schlappen und Handschuhen bekleidet. Das Küchenmesser ließ der erheblich alkoholisierte und verwirrte Mann bei Eintreffen der Funkstreife sofort auf den Boden fallen. Der Mann konnte keine vernünftige Erklärung für sein Verhalten abgeben. Hinweise auf eine Straftat wurden nicht bekannt. Er wurde zur Ausnüchterung in eine Arrestzelle gebracht. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen