Sonntag, 15. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Januar 2017
Betrunken Verkehrsunfall verursacht
LEGAU. Am Samstag, 14.01.2017, um 08:40 Uhr verursachte ein 23-jähriger Pkw-Fahrer in Legau einen Verkehrsunfall, bei welchem er selbst verletzt wurde. Der junge Mann fuhr die Leutkircher Straße ortsauswärts, wo er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geriet und frontal in einen entgegenkommenden Lieferwagen prallte. Hierbei zog er sich eine Kopfplatzwunde zu. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs blieb glücklicherweise unverletzt. Bei der Aufnahme des Unfalles durch eine Streife der Polizeiinspektion Memmingen wurde bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1,6 Promille, sodass sich der Fahrer im Klinikum Memmingen neben der Behandlung seiner Verletzung auch die Entnahme einer Blutprobe über sich ergehen lassen musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 11.000,- Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall ohne Verletzte
BAD WÖRISHOFEN/SCHLINGEN. Am Samstagmittag befuhr ein 33-jähriger Kaufbeurer die Staatsstraße 2015 in südlicher Richtung und kam mit seinem Pkw aufgrund Straßenglätte ins Schleudern. Im Anschluss prallte er gegen eine Leitplanke. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000.-Euro. Er selbst blieb unverletzt, jedoch erwartet ihn eine Bußgeldanzeige. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen