Dienstag, 3. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Januar 2017
Linienbus übersieht Fahrradfahrer
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagmorgen befuhr der 61-jährige Busfahrer der Stadtlinie die Hauptstraße in nördliche Richtung. An der Einmündung zur Irsinger Straße wollte er an der abknickenden Vorfahrt nach rechts in die Irsinger Straße einbiegen. Dabei übersah er den aus der Türkheimer Straße kommenden ohne Licht fahrenden Fahrradfahrer, der ebenfalls in die Irsinger Straße abbiegen wollte. Der Fahrradfahrer stürzte aufgrund dessen und wurde leicht verletzt. Gegen den Busfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt; der Radfahrer wurde wegen Fahrens ohne Licht mit einem Verwarnungsgeld belegt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall im Gegenverkehr
SALGEN. Am Nachmittag des 02.01.2017 kam es in Hausen zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der 17- jährige Fahrer eines Leicht-Kfz kam auf Grund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve ins Schleudern. Anschließend stieß er frontal mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw zusammen. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden. Der Schaden wird auf insgesamt ca. 1.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
ERKHEIM. Am 02.01.2017 gegen 18.00 Uhr kam eine 21-jährige Pkw-Fahrerin in Erkheim auf der schneebedeckten Memminger Straße mit ihrem Pkw ins Schleudern. Sie kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Zaun. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.200 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)
Anzeige
Mehrere Verkehrsunfälle nach Wintereinbruch
MEMMINGEN, A96/A7. Am gestrigen Montag und in der Nacht auf heute ereigneten sich auf den Autobahnen rund um Memmingen insgesamt 7 Verkehrsunfälle welche auf nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen zurückzuführen waren. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. An den insgesamt 9 beteiligen Fahrzeugen, sowie an den Schutzplanken entstand allerdings Sachschaden von ca. 30.000 €. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen