Montag, 16. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Januar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Januar 2017
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Montag, gegen 06.00 Uhr, räumte ein 29-Jähriger mit einem Sonderfahrzeug auf einem Grundstück in der Kemptener Straße Schnee. Beim rückwärts rangieren übersah er einen 55-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug in die dort befindliche Tiefgarage einfahren wollte, und stieß mit diesem zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Einhandmesser sichergestellt
KEMPTEN. Ohne berechtigten Grund dürfen Einhandmesser nicht zugriffsbereit mitgeführt werden. Dies hatte ein 19-jähriger nicht beachtet, als er am 13.1.2017 mit dem Zug von Buchloe nach Kempten fuhr. Als ihn eine Streife der Schleierfahndung kontrollierte, kam das Messer, das der junge Mann in einer Hosentasche hatte, zum Vorschein. Die Polizeibeamten stellten es sicher und zeigten den 19-jährigen nach dem Waffengesetz an. (PSt Fahndung Pfronten)

Fahren unter Drogeneinfluß
DURACH. Einen 28-jährigen Pkw-Fahrer kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 14.1.2017 auf der Autobahn A7 bei Durach. Bei dem Mann fielen Anzeichen auf, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein Urintest, der auf THC positiv reagierte, bestätigte den Verdacht. Auf einer Polizeidienststelle entnahm ein Arzt dem 28-jährigen eine Blutprobe. Gegen den Pkw-Fahrer ermitteln die Beamten nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, die Weiterfahrt wurde unterbunden. (PSt Fahndung Pfronten)
Anzeige
Polizeibeamte angegriffen
KEMPTEN. Eine 53 Jahre alte Oberallgäuerin teilte gestern Mittag der Polizeiinspektion Sonthofen mit, dass ihr 33 Jahre alter Sohn sie und weitere Verwandte massiv bedroht habe. Ferner habe er damit gedroht, eintreffende Polizeibeamte den Schädel einzuschlagen. Zur Abklärung des Sachverhaltes an der Wohnung des Sohnes in Kempten waren somit mehrere Streifen der PI Kempten eingesetzt. Als dann der 33 Jährige die Polizeibeamten wahrnahm griff er diese sofort an. Er warf u.a. mit einem Hammer gezielt gegen eine 27 jährige Polizeibeamtin, welche er aber glücklicherweise knapp verfehlte. Im Anschluss konnte dann der Angreifer mittels Pfefferspray und unmittelbarem Zwang überwältigt werden. Ein geparkter Pkw wurde durch einen in Richtung der Polizeibeamten geschleuderten Eishockeypuck beschädigt. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt. Der 33-Jährige war mit rund 1,8 Promille stark alkoholisiert und wurde folglich in Gewahrsam genommen. Eine Unterbringung des bisher häufig polizeilich in Erscheinung getretenen Kemptners in einer Klinik wird geprüft. (PI Kempten)
Anzeige
Betriebsunfall
KEMPTEN. Beim Räumen einer verschneiten Hofeinfahrt in St. Mang geriet ein 68-Jähriger mit einem Bein die die laufende Schneefräse. Die Feuerwehr Kempten musste dann den Verletzten aus seiner misslichen Lage befreien. Anschließend wurde die Person ins Klinikum Kempten zur Behandlung eingeliefert. Ein technischer Defekt an der Fräse konnte ausgeschlossen werden. (PI Kempten)

Verkehrsunfall
DURACH. Ein 26 Jahre alter Pkw-Fahrer bemerkte in der Sulzberger Straße zu spät, dass der Vordermann sein Kfz wegen eines Abbiegevorganges abbremste. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich der 26-Jährige nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Dort kam es jedoch zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. Auch der vorrausfahrenden Pkw wurde bei der Kollision noch beschädigt. Lediglich der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall verletzt. An den beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen