Dienstag, 21. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Februar 2017
Brand in einem Stadel
MINDELHEIM. Am 20.02.2017 zwischen 18.00 Uhr und 18.15 Uhr wurde durch einen bislang unbekannten Täter in einem offenen Holzstadel in Mindelheim westlich des Bahnhofsgebäudes eine Papptonne mit Altpapier entzündet. Nur auf Grund des schnellen Eingreifens des Zeugen, der die Tonne mit Wasser ablöschte, konnte ein größerer Brand verhindert werden. Daher wurde auch keine Feuerwehr benötigt. Die genaue Höhe des Sachschadens muss noch abgeklärt werden. Zeugen, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Mindelheim zu wenden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Montagmittag befuhr ein Pkw-Fahrer die Hausmannstraße in Richtung Riedbachstraße und hielt an der dortigen Einmündung an. Nachdem er zum Stehen gekommen war, fuhr er wieder an. Gleichzeitig befuhr eine Radlerin den Fahrradweg auf der linken Straßenseite in Richtung Tiroler Ring. Der Pkw-Fahrer übersah die Frau und es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radlerin auf den Boden geschleudert wurde. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung und weitere Verletzungen. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in Klinikum Memmingen gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigung
MEMMINGEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden am Vogelbrunnen auf einem Firmengelände mehrere Elemente durch Fußtritte eingetreten. Es handelt sich um gelbe Kunststoffplatten, die gebrochen sind. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen