Freitag, 10. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Februar 2017
Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt
PFRONTEN. Leicht verletzt wurde am Donnerstagmorgen ein 46-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung der Staatsstraße 2520 / 2521 in Pfronten-Weißbach. Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer wollte die Staatsstraße von Pfronten-Ried aus in Richtung Nesselwang überqueren und stieß dabei gegen einen vorfahrtsberechtigen Pkw der aus Richtung Nesselwang kam und in Richtung Füssen abbiegen wollte. Beim Zusammenstoß wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite des abbiegenden Pkw beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 4.500 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Verdächtiges Ansprechen eines Kindes
NESSELWANG. Bereits am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr wurde ein siebenjähriges Mädchen auf ihrem Nachhauseweg im Steinach Höhe der Kirche von einem unbekannten Mann angesprochen und hat es dabei an der mitgeführten Stofftasche festgehalten. Das Mädchen konnte sich losreißen und davon laufen. Zuhause erzählte sie ihren Eltern sofort von dem Vorfall, der am Donnerstagabend bei der Polizei Pfronten zur Anzeige gebracht wurde. Der unbekannte Mann war geschätzt 40 bis 50 Jahre alt, hatte dunkle kurze Haare, einen Dreitagebart, trug eine dunkle Jacke und schwarze Schuhe. Er sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent. Weiter hatte er im Gesicht auf der Wange ein auffallendes Piercing oder Muttermal. Der Mann lief dann weiter ins Steinach hinein. Wem ist den Mann am Dienstagnachmittag in Nesselwang noch aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000. (PSt Pfronten)
Anzeige
Exhibitionist ermittelt
BUCHLOE. Wie bereits berichtet (Pressebericht der PI Buchloe vom 03.02.2017), erkundigte sich am Donnerstag letzter Woche in der Alexander-Moksel-Straße ein zunächst unbekannter Pkw-Lenker bei einer Fußgängerin nach der Fahrtstrecke nach Türkheim. Während des Gesprächs entblößte er gegenüber der Frau sein erigiertes Glied. Anschließend flüchtete er. Die Geschädigte konnte sich ein Teilkennzeichen merken. Kurze Zeit später meldete sich ein junger aufmerksamer Polizeibeamter der Polizeiinspektion Dießen. Er hatte in der polizeilichen Lagemeldung von dem Vorfall erfahren. Kurioserweise fiel dem Beamten das gesuchte Fahrzeug ungefähr zur Tatzeit auf, da das Kennzeichen exakt mit den Kürzeln seines Namens und des Geburtsjahres übereinstimmte. Die Beschreibung des Kennzeichens deckte sich mit den Angaben der Geschädigten. Aufgrund dieses Hinweises konnte ein 27-Jähriger aus dem Unterallgäu rasch ermittelt werden. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen