Donnerstag, 16. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 16. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 16. Februar 2017
Verkehrsunfall mit Personenschaden
MINDELHEIM. Am Mittwochnachmittag kam es kurz nach 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Allgäuer Straße in Mindelheim. Ein 26-jähriger Pkw Fahrer übersah beim Ausfahren aus dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes einen auf der Allgäuer Straße fahrenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde eine 80-jährige Mitfahrerin erheblich verletzt und musste in die Kreisklinik Mindelheim eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Containerbrand
ERKHEIM. Im Westen von Erkheim kam es am 15.02.2017 gegen 15.00 Uhr in einem ca. 2,5 Kubikmeter Abfallcontainer, der direkt an der Holzfassade einer Schreinerei stand, auf Grund von Selbstentzündung zu einem Schwelband. Der Zeuge und Mitteiler zog den Container auf Rollen vom Gebäude weg und verständigte die Feuerwehr Erkheim. Diese löschte mit ca. 16 Mann den Container ab. Am Container entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro (Plastikdeckel). Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim).

Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am 15.02.2017 gegen 10.25 Uhr fuhr ein 25-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2037 von Kammlach in Richtung Oberrieden und wollte überholen. Er übersah dabei einen Pkw, der ihm entgegenkam. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrerin des entgegenkommenden Pkw schwer verletzt. Er selber verletzte sich ebenfalls leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Neben den Rettungskräften und der Polizei waren die Feuerwehren Mindelheim, Pfaffenhausen, Oberrieden und Kammlach im Einsatz. (PI Mindelheim)
Anzeige
Drogendelikt, Gefahrenabwehr
MEMMINGEN. In den Abendstunden des Mittwoch, 15.02.2017, schrie ein 37-jähriger Mann vor einem Anwesen herum und belästigte die Nachbarn, welche die Polizei riefen. Beim Eintreffen der Beamten wurde der Mann in seine Wohnung geschickt und ermahnt. Ca. eine Stunde später ging erneute Meldung der Nachbarn ein. Der Mann wurde in der Wohnung angetroffen und es wurde ein Sicherheitsgewahrsam ausgesprochen. In der Wohnung konnte hierbei eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann war zum Zeitpunkt der Gewahrsamnahme mit einem Atemalkoholwert von deutlich über drei Promille schwer alkoholisiert. (PI Memmingen)

Rabiater Traktorfahrer
SÜDL. UNTERALLGÄU. In den frühen Abendstunden des Mittwoch, 15.02.2017, befuhr ein 52-Jähriger mit seinem vermutlich nicht zugelassenen Traktor ohne Kennzeichen die Straße von Ottobeuren in Richtung Eldern. Am Ortsausgang fuhr er so knapp an einem Fahrradfahrer vorbei, dass dieser fast stürzte. In Eldern gefährdete er eine elfjährige Fußgängerin. Anschließend stellte er seinen Traktor ab und begab sich in ein Gasthaus, um dort Bier und Schnaps zu konsumieren. Hier wurde er von der Polizei angetroffen und einer Blutentnahme zugeführt. Aufgrund hoher Aggressivität musste er hierzu gefesselt werden. Um eine weitere Traktorfahrt zu unterbinden, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Nachdem sich der Mann auch nach der Blutentnahme sehr aggressiv verhielt, wurde ein weiterführender Schutzgewahrsam angeordnet. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen