Montag, 6. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Februar 2017
Verkehrsteilnehmer unter Alkohol- und Drogeneinfluss
SONTHOFEN. Im Rahmen durchgeführter Schleierfahndungen im Raum Sonthofen konnten gestern Nachmittag und abends zwei Verkehrsteilnehmer kontrolliert werden, die unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmittel standen. Bei einem 40-jährigen Fahrer ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von ca. 0,7 Promille. Ein 20-jähriger Mann zeigte bei der Kontrolle drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenschnelltest schlug positiv auf die Einnahme von Drogen an. In beiden Fällen müssen die Verantwortlichen mit einem Fahrverbot und einer Geldbuße rechnen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Festnahme
OBERSTAUFEN. Am 05.02.17 gegen 11.35 Uhr konnte eine 53-jährige Frau in Oberstaufen – Steibis aufgegriffen werden, gegen welche ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestand. Da im Rahmen der weiteren Ermittlungen auch noch ein illegaler Aufenthalt durch die kroatische Staatsangehörige im Raum stand, wurde die Frau erkennungsdienstlich behandelt, bevor sie in die JVA Memmingen verbracht wurde. (PSt Oberstaufen)

Verkehrsunfall mit 1 leichtverletzten Person
KEMPTEN. Am Sonntagabend gegen 19:30 Uhr fuhr ein 20 jähriger mit seinem Kleinwagen die Haubenschloßstraße stadteinwärts. Ohne an der dortigen Stoppstelle zu halten wollte er die Kreuzung zur Immenstädter Straße queren und wurde ungebremst vom Querverkehr erfasst. Sein Pkw überschlug sich daraufhin und kam am Ampelmast vor der BRK-Zentrale zum Stillstand. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es ist nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist. Nach Zeugenaussagen war der Unfallverursacher „sehr zügig“ unterwegs als er mit dem vollbesetzten Pkw einer Familie mit Kleinkindern zusammen stieß. Die Familie wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. (VPI Kempten)
Anzeige
In Lagerhaus eingedrungen
KEMPTEN. Gestern am frühen Abend ging bei der PI Kempten die Mitteilung über einen Einbruch in einer Lagerhalle am Güterbahnhof ein. Die eintreffenden Streifenwagenbesatzungen der PI Kempten konnten dann in der Halle drei Jugendliche feststellen. Der Zugang zur Halle erfolgte wohl über ein schon länger defektes Tor bzw. über beschädigte Fenster. Bei einem der Jugendlichen konnte eine fremde EC-Karte aufgefunden werden, welche die Person vor einer Weile an einem Automaten aufgefunden haben will. Neben den Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, wir dieser Sachverhalt zusätzlich als Fundunterschlagung zur Anzeige gebracht. (PI Kempten)

Passantin von Hund angefallen
DIETMANNSRIED. Am Sonntagmittag wurde eine 45 Jahre alte Spaziergängerin vor dem Anwesen einer Hundehalterin von einem freilaufenden größeren braunen Mischlingshund angefallen. Die 54 Jahre alte Hundehalterin unterhielt sich zu diesem Zeitpunkt mit weiteren Personen am Anwesen, als der Hund sich plötzlich im Oberschenkel der Spaziergängerin verbiss. Gegen die Hundehalterin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen ermittelt. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen